Der TuS Ickern II greift nach dem Aufstieg in die Tennis-Verbandsliga

Tennis

Als Spitzenreiter der Ruhr-Lippe-Liga bekommt es der TuS Ickern II mit Verfolger TC Gladbeck (3.) zu tun. Es ist ein Dreikampf um den Aufstieg bei dem auch Hansa Dortmund II mitmischt.

Castrop-Rauxel

, 28.08.2020, 10:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Maximilian Flüggen spielt mit dem TuS Ickern II beim TC Gladbeck. Für die Mannschaft vom Kattenstätter Busch geht es darum, die Spitzenposition in der Ruhr-Lippe-Liga zu verteidigen.

Maximilian Flüggen spielt mit dem TuS Ickern II beim TC Gladbeck. Für die Mannschaft vom Kattenstätter Busch geht es darum, die Spitzenposition in der Ruhr-Lippe-Liga zu verteidigen. © Volker Engel

Die Tennis-Herren des TuS Ickern II wollen sich an der Spitze der Ruhr-Lippe-Liga halten. Am Sonntag, 30. August, schlagen sie beim TC Gladbeck (3.) auf. Absteigen ist in dieser Saison per Regelung ausgeschlossen. Der Aufstieg in die Verbandsliga ist aber nicht nur möglich, sondern nach vier Siegen auch in greifbare Nähe gerückt.

Gladbeck ist mit Rumänen eine Hausnummer

„In Gladbeck und Hansa Dortmund II haben wir die stärksten Gegner aber noch vor uns“, erklärt TuS-Geschäftsführer Heiko Sobbe. Das Duell der Verfolger entschied Gladbeck mit 5:4 knapp für sich. „Wenn Gladbeck gegen uns auch mit vier rumänischen Spielern antritt, ist das schon eine Hausnummer“, so Sobbe. Da am Ende aber nicht mehr der direkte Vergleich zählt, bleiben die Aufstiegschancen auch im Falle einer Niederlage erhalten. Der TC Castrop 06 (5.) empfängt Schlusslicht TC BW Soest II.

Die Tennis-Damen des TuS Ickern (Vorletzter) treten in der Westfalenliga gegen TC Parkhaus Wanne-Eickel (4.) an. Am Kattenstätter Busch wird Lisa Matschke fehlen. „Ich rechne mit einem knappen Ergebnis, die Teams sind ebenbürtig“, sagt Sobbe.

In der Ruhr-Lippe-Liga erwartet der TuS Ickern II (3.) das Schlusslicht Parkhaus Wanne III. Der TC Castrop 06 (Vorletzter) hat Spitzenreiter SU Annen zu Gast. „Das ist eine starke Mannschaft“, sagt TC06-Kapitänin Rebecca Müller, „wir freuen uns auf ein schönes Heimspiel.“

Lesen Sie jetzt

Ohne Anne Zorn fahren die Damen des TuS Ickern zum Westfalenligaspiel in Bielefeld. Das Tennistalent (Jahrgang 2001) gewann einst die Deutsche U13-Meisterschaft. Eine Nachfolgerin ist parat. Von Christian Püls

Lesen Sie jetzt