Der TuS Ickern ist gewarnt – der kommende Gegner bewies Kampfgeist

Handball

Die Bezirksliga-Spielerinnen des TuS Ickern treffen auf den SuS Oespel-Kley II. Der lag in der vergangenen Woche deutlich hinten, gewann aber dennoch. Nichtsdestotrotz will Ickern den zweiten Sieg.

Ickern

, 11.09.2021, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Denise Skiba wird das Tor der Handballerinnen des TuS Ickern gegen den SuS Oespel-Kley II hüten.

Denise Skiba wird das Tor der Handballerinnen des TuS Ickern gegen den SuS Oespel-Kley II hüten. © TuS Ickern

Am Sonntag steht das erste Heimspiel der neuen Saison für die Handballerinnen des TuS Ickern in der Frauen-Bezirksliga an. Das Team trifft auf den SuS Oespel-Kley II, das genau wie die heimischen Spielerinnen das erste Saisonspiel gewinnen konnte. Während die Ickerinnen mit 25:21 die SG Linden-Dahlhausen schlagen konnten. schaffte es Oespel, das Spiel gegen den HSC Haltern-Sythen II nach einem relativ hohen Rückstand zur Halbzeit noch zu drehen. Oespel-Kley II setzte sich mit 22:21 durch.

Der TuS Ickern ist also gewarnt, den Gegner nicht zu unterschätzen. Das Ziel für Sonntag ist es, an die gute Leistung der Vorwoche anzuknüpfen und ähnlich erfolgreich zu agieren. Hannah Kinzel kehrt nach überstandener Krankheit zurück in den Kader. Dafür fällt Saskia Scheipers am Sonntag aus. Christina Küsters befindet sich derzeit im Urlaub. Denise Skiba wird am Sonntag im Tor spielen. Insgesamt stehen zwölf Spielerinnen zur Verfügung.

Jetzt lesen

Die Bezirksliga-Männer des TuS Ickern spielen direkt nach den Damen um 18 Uhr gegen den ETG Recklinghausen. Die Landesliga-Herren der HSG Rauxel-Schwerin haben spielfrei.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt