Der TuS Ickern lässt gegen Westfalenmeister aufhorchen

Tennis

Auf dem Weg zum Klassenverbleib ist den Tennis-Herren des TuS Ickern Bemerkenswertes geglückt.

Castrop-Rauxel

, 17.02.2020, 14:54 Uhr / Lesedauer: 2 min
Luca Sobbe gewann für den TuS Ickern gegen Westfalenliga-Spitzenreiter TC BW Halle einen Sieg sowie einen Erfolg im Doppel heraus.

Luca Sobbe gewann für den TuS Ickern gegen Westfalenliga-Spitzenreiter TC BW Halle einen Sieg sowie einen Erfolg im Doppel heraus. © Volker Engel

Die Tennis-Herren des TuS Ickern haben ein 3:3 gegen Westfalenliga-Tabellenführer TC BW Halle herausgeschlagen. Damit haben die Ickerner (4.) einen Nicht-Abstiegsplatz sicher. Alexander Mannapov (3:6, 4:6) unterlag an Position eins. Luca Sobbe (6:4, 6:3) punktete indes. „Er hat alle Register gezogen“, erklärt TuS-Geschäftsführer Heiko Sobbe.

Maximilian Flüggen (6:3, 3:6 8:10) unterlag im Match-Tie-Break. „Das ist das dritte Mal in dieser Saison, dass er mit 8:10 im Match-Tie-Break verliert; mehr Pech geht nicht“, so Heiko Sobbe. Der Russe Danil Kodzhebash (6:4, 4:6, 10:7) sorgte das 2:2.

TuS gewinnt ein Doppel

In den Doppeln waren Mannapov/Flüggen (1:6, 5:7) unterlegen. Sobbe/Kodzhebash (7:5, 6:1) siegten. „Ein 3:3 gegen den Westfalenmeister, das ist ein gutes Ergebnis“, sagt Heiko Sobbe, „wir haben auf jeden Fall genügend Punkte zum Klassenverbleib.“

Die Fortsetzung der Partie gegen den TC Paderborn (5.) wäre in dieser Hinsicht überflüssig. Die Partie war wegen des Sturmtiefs Sabine beim Stand von 2:2 unterbrochen worden. Würde Paderborn am Sonntag, 1. März, beide Doppel gewinnen, überholen sie Ickern in der Tabelle. Eine kosmetische Korrektur, ohne weitere Konsequenzen. Sobbe: „Wir müssen klären, ob das Spiel noch stattfindet.“

Verbandsliga-Absteiger TC GW Frohlinde unterlag zum Saisonabschluss bei Tabellenführer TC Hiltrup klar mit 0:6. Allein Spitzenspieler Andreas Thivessen (7:6, 6:7, 7:10) verbuchte einen Satz für sich. Die übrigen Matches gingen recht klar an den Westfalenliga-Aufsteiger aus Münster.

Der TC Castrop 06 bleibt Westfalenligist


Die Herren 60 des TC Castrop 06 (4.) spielten beim TC St. Mauritz (5.) 3:3. Damit haben ist ihnen der Westfalenligaverbleib sicher.

Die Damen des TuS Ickern (1.) mussten im letzten Verbandsliga-Spiel einen Schönheitsfehler in der sonst makellosen Bilanz hinnehmen. Beim TSV Westerkappeln (4.) kamen sie über ein 3:3 nicht hinaus.

Die Damen 30 des TC Castrop 06 waren gegen Verbandsliga-Spitzenreiter TV Feldmark Dorsten mit 0:6 unterlegen. In der Abschlusstabelle belegen sie Rang drei.

Jetzt lesen

Die Damen 40 des TC Castrop 06 (Vorletzter) verloren gegen den TC Herzenbrock (3.) mit 2:4 und entgehen nur knapp dem Verbandsliga-Abstieg. „Wir hatten viel Pech“, so TC06-Spitzenspielerin Karin Gaudigs, „viele Matches gingen knapp verloren.“

Lesen Sie jetzt