Deutsche U21-Korfballer mit einem Fingerzeig vor dem wegweisenden Portugal-Spiel

Korfball-Europameisterschaft

Die deutschen U21-Korfballer, mit sieben Castrop-Rauxeler Spielern in ihren Reihen, haben das zweite EM-Spiel gegen Ungarn gewonnen. Dennoch gibt es Dinge, die verbessert werden müssen.

Castrop-Rauxel

, 16.10.2019, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Deutsche U21-Korfballer mit einem Fingerzeig vor dem wegweisenden Portugal-Spiel

Das war das Startaufgebot der deutschen U21-Korfballer gegen Ungarn: (hinten, v.l.) Jan Robert Heming, Thomas Freund, Theo Nowak und Timo Lindlar sowie (vorne, v.l.) Julia Strach, Lena Gerlich, Maline Gust und Lea Hornung. © Lea Sander

Am Ende war es eine deutliche Angelegenheit: Im zweiten Spiel der Europameisterschaft gewann das deutsche Team mit 25:7 gegen Ungarn. Doch vor allem zum Spielbeginn taten sich die Deutschen schwer.

„Uns fehlt noch die komplette Konzentration am Anfang eines Spiels, wir müssen direkt den Fokus haben. Das Team braucht etwas, um ins Spiel zu finden. Das sieht man am ersten Viertel gegen Ungarn, wo es am Ende nur 2:1 für uns stand“, sagte Teammanagerin Lea Sander (KV Adler Rauxel) nach der Partie.

Deutsche Korfballer wollten ein Signal senden

Übersicht

Der deutsche Kader

Folgende Spieler gehören zum deutschen Kader: Lena Gerlich (SG Pegasus), Lea Hornung (SG Pegasus), Lea Heinzel (Schweriner KC), Lorena Sellinghoff (Schweriner KC), Hannah Heilmann (Schweriner KC), Madeline Gust (HKC Albatros), Julia Strach (KV Adler Rauxel), Lucas Witthaus (Schweriner KC), Florian Fischer (Schweriner KC), Jan Robert Heming (TUS Schildgen), Theo Nowak (TUS Schildgen), Thomas Freund (TUS Schildgen), David Kutschera (TUS Schildgen), Timo Lindlar (TUS Schildgen).

Nach dem verlorenen Auftaktmatch (13:20 gegen Belgien) folgte nun der Pflichtsieg. „Das war wichtig, um ein Signal für das Portugal-Spiel zu senden. Ein klarer Fingerzeig, wo es hingehen soll“, so Lea Sander.

Denn die Portugiesen sind derzeit punktgleich mit den Deutschen. Der Zweitplatzierte der Gruppe würde ins Halbfinale einziehen und hätte schließlich die Chance, den dritten Rang zu ergattern. Denn gegen die Niederlande dürfte es in der Runde der letzten Vier eine Niederlage geben.

Das macht die Portugiesen so stark

Teammanagerin Lea Sander ist zuversichtlich, dass das deutsche Team am Donnerstag, 17. Oktober, ab 14.45 Uhr gegen Portugal den zweiten Gruppenrang sichern kann: „Portugal hat ein sehr ehrgeiziges Team. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie den Kampfgeist nie verlieren. Da müssen wir dagegenhalten, vor allem auch mental.“

Hier können Sie das Spiel gegen Ungarn im Re-Live sehen:

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Scheine für Vereine

KC Grün-Weiß gewinnt 1000 Euro – das macht der Verein mit dem gewonnenen Geld

Die Korfballer des KC Grün-Weiß haben bei einem Gewinnspiel 1000 Euro gewonnen. Knapp 150 Mitglieder waren dafür in die Sporthalle gekommen. Doch wofür setzt der Verein den Gewinn ein? Von Marcel Witte

Lesen Sie jetzt