Deutsches U19-Team steht in der Zwischenrunde

Korfball: World Cup

Die deutsche U19-Korfball-Nationalmannschaft hat am Karfreitag beim World Cup ihrer Altersklasse den Einzug in die Zwischenrunde herausgeworfen. Beim Turnier im niederländischen Leeuwarden reichte es jedoch nicht, um sich an die Spitze der Gruppe zu setzen.

CASTROP-RAUXEL

, 26.03.2016 / Lesedauer: 2 min

Beim Turnier im niederländischen Leeuwarden musste die von den Castrop-Rauxelern Patrick Fernow (Adler Rauxel) und Björn Schlachzig (Schweriner KC) betreute Auswahl des Deutschen Turner Bundes (DTB) allerdings den ersten Gruppenplatz England überlassen. Das direkte Duell der beiden favorisierten Teams verloren die heimischen Nachwuchskorbjäger knapp mit 6:7 nach zwei Mal zwölf Minuten Spielzeit. Hier lag das DTB-Team zunächst mit 1:4 zurück, kam aber durch ihre bislang beste Turnier-Werferin Lea Hornung (8 Körbe/SG Pegasus Rommerscheid) zum 6:6-Ausgleich. In der Schlussminute markierte Carensa Knights den englischen Siegtreffer.

Zuvor hatten die Deutschen Pflichtsiege gefeiert. Gegen Hongkong gab es ein 14:4 (6:2). Beste Werfer waren hier Lucas Witthaus (Schwerin) und Julia Strach (Rauxel) mit je drei Körben. Gegen das Team von Marokko, das recht ruppig zu Werke ging, reichte es zu einem 20:6. Drei Körbe gelangen Florian Fischer (Schwerin). Je zwei Treffer gingen auf das Konto von Johanna Treffts (Rauxel) sowie des Henrichenburgers David Menzel (HKC Albatros). In der Zwischenrunde duelliert sich die DTB-Auswahl am Ostersamstag, 26. März, mit Favorit Belgien sowie Außenseiter Dominikanische Republik. Die Niederlage gegen England kommt mit in die Punktewertung der Zwischenrunde.

Jetzt lesen

Schlagworte: