Die Trophäe, die Prämien: Das gibt es bei der Stadtmeisterschaft zu gewinnen

rnRobert Mathis Cup

Der „Henkelpott“, den die Fußballer des neuen Hallenstadtmeisters am Sonntagabend hochhalten, ist brandneu. Erstmals spielen die heimischen Kicker den Robert Mathis Cup aus.

Castrop-Rauxel

, 03.01.2020, 11:59 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Stadtsportverband Castrop-Rauxel hatte die neue Trophäe zum Gedenken an den Ende 2018 verstorbenen Fußball-Spartenleiter Robert Mathis gestiftet. Gekauft hat den Pokal Carsten Cwik, Mathis-Nachfolger und 2. Vorsitzende der Sportjugend, für über 100 Euro. Die Champions League lässt grüßen. Denn die rund 50 Zentimeter hohe Trophäe sieht aus wie ein Zwilling des berühmten Henkelpotts.

Bürgermeister entlastet

Carsten Cwik berichtet: „Dadurch, dass wir diesen Pokal jetzt haben, braucht der Bürgermeister keinen Pokal zu stiften. Das kann er dann wieder für die Feldstadtmeisterschaft im Sommer tun.“

Jetzt lesen

Neben dem neuen Wanderpokal bekommt der neue Hallenstadtmeister auch eine Siegprämie in Höhe von 600 Euro. Der Vize-Meister erhält ein großes Trostpflaster: 300 Euro. An die Teilnehmer am Spiel um Platz drei gehen 200 und 100 Euro.

Ein Bewerber für den Sommer

Für die Feld-Stadtmeisterschaft hat sich bereits ein Bewerber für die Gastgeberrolle bei Cwik gemeldet. Er sagt: „Der FC Frohlinde möchte die Turniere der Senioren und der Junioren veranstalten. Ich nehme aber in den kommenden Monaten noch weitere Bewerbungen entgegen.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt