Die glorreichen Vier sammeln Titel ein

Tennis: Bezirksmeisterschaften

Als die "glorreichen Vier" haben die Castrop-Rauxeler Maximilian Flüggen, Anne Elisa Zorn (beide TuS Ickern), Volker Brinkhoff (TC Castrop 06) und Helmut Schulz (TC GW Frohlinde) bei den Hallenmeisterschaften des Tennis-Bezirks Ruhr-Lippe im Sportforum an der Bahnhofstraße für Furore gesorgt und Titel gewonnen.

CASTROP-RAUXEL

, 08.02.2016, 18:11 Uhr / Lesedauer: 2 min

Insgesamt hatten 14 Tennis-Cracks aus der Europastadt im Feld von 175 Teilnehmern bei den Damen und Herren bis zu den Herren 70 und Damen 60 aufgeschlagen. Fünf Castrop-Rauxeler erreichten die Endspiele. Dabei zog lediglich Christian Stork (TC GW Frohlinde) bei den Herren 40 den Kürzeren. Er unterlag Marius Mirt (TC Rentfort Gladbeck) mit 1:6 und 3:6. Dieser erwies sich als zu stark. Zumal Mirt vor einer langjährigen Pause einst bei internationalen Turnieren aktiv war. Stork war leicht angeschlagen in das Halbfinale gegen Thorsten Brümmer (TuRa Bergkamen) gegangen, in dem er mit 6:2, 6:3 die Oberhand behalten hatte.

Der Ickerner Maximilian Flüggen holte den Bezirksmeister-Titel bei den Herren, den Siegerpokal und 150 Euro Prämie durch einen 6:1 und 6:2-Endspiel-Erfolg gegen Maximilian Grundmann (TC Grävingholz). Im Halbfinale hatte Flüggen den Titelverteidiger und Sportforum-Anlagentrainer Philipp Müller (VfT SW Marl) mit 6:3 und 6:3 besiegt. Dadurch revanchierte sich der Europastädter für eine Niederlage, die er gegen Müller vor drei Wochen bei einem Ranglistenturnier erlitten hatte.

Geburtstagsgeschenk

An ihrem 15. Geburtstag am Sonntag machte sich Anne Elisa Zorn (Ickern) durch ihren 6:4 und 6:2-Sieg gegen Daniela Löchter (TC Parkhaus Wanne-Eickel) selbst ein Geschenk. Neben dem Bezirksmeisterinnen-Titel heimste sie einen Siegerpokal und einen Scheck über 150 Euro ein.

Bei den Herren 55 war Volker Brinkhoff (TC 06) als Nummer Eins der Setzliste in den Wettbewerb gegangen. Seiner Favoritenrolle wurde er zu jedem Zeitpunkt des Turniers gerecht. Das Halbfinale gewann derr Castroper kampflos, da Detlef Falkiewicz (SG Suderwich) verletzt passen musste. Im Finale gegen Erhard Große (Hertener TC) gewann Brinkhoff mit ungefährdet mit 6:1 und 6:0.

Der bei den Herren 65 an Position 4 gesetzte Helmut Schulz (Frohlinde) schaffte den Einzug ins Finale mit einem umkämpften 6:3, 4:6, 10:5 gegen Klaus Born (TC Rotthausen). Danach ging Schulz noch einmal an seine Leistungsgrenze gegen Norbert Langer (TG RW Hattingen) bevor er nach einem mit 7:6 und 7:6 als vierter Castrop-Rauxeler Hallen-Bezirksmeister feststand. Bei der Siegerehrung lobte Stefan Schneider, der Vorsitzende des Tennis-Bezirks Ruhr-Lippe, die gelungene Veranstaltung und sagte dem Sportforum als Austragungsort die fünfte Auflage im Jahr 2017 zu.

Lesen Sie jetzt