Die Lage der Liga: Aufsteiger und "Verdächtige" vorn

CASTROP-RAUXEL Mit dem 14. Spieltag neigt sich die Hinrunde der Saison 2007/08 in der Fußball-Bezirksliga 15 ihrem Ende zu. Neben der aus Castrop-Rauxeler Sicht erfreulichen Entwicklung, dass sich Schwerin und Obercastrop im oberen Tabellendrittel etablieren konnten, sorgte vor allem der Aufsteiger SC Dorstfeld 09 für eine positive Überraschung.

von Von Jörg Laumann

, 09.11.2007, 14:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bereits achtmal gingen die Schützlinge von Trainer Frank Truschko als Sieger vom Platz und werden dafür derzeit mit dem dritten Platz belohnt. Auf dem zweiten Platz rangiert mit dem FC Brünninghausen ein weiterer Aufsteiger, der aber bereits vor der Saison zum Kreis der Ligafavoriten gezählt worden war.

Auch SF Nette (5.) und Arminia Marten (6.), die das obere Tabellendrittel komplettieren, gehören zu den "üblichen Verdächtigen", wenn es um die Stärksten der Liga geht.

Bochumer Abwärtstrend

In der Abstiegsregion sah es lange Zeit nach einem ganz besonders schlechten Spieljahr für die beiden Bochumer Clubs aus. Während sich die Spvg Gerthe zuletzt aber erholt und mit zuletzt vier Spielen ohne Niederlage auf den zwölften Rang vorgearbeitet hat, droht dem BV Langendreer 07 als abgeschlagener Tabellenletzter der Absturz in die Kreisliga. Das Team um den scheidenden Spielertrainer Dirk Boenig konnte bislang nur einen Sieg (2:1 gegen den SV Yeni) aus 13 Partien verbuchen.

Lesen Sie jetzt