Die Pöppinghauser Fußballer möchten jede Woche Hochzeit feiern

rnSportgeschichten

Ein frisch gebackener Gatte schnürt ein Doppelpack. Ein Frohlinder Kicker vollbringt zwei gute Taten. Diese und mehr Geschichten in unserer Rubrik „Leute im Sport“.

Castrop-Rauxel

, 10.12.2019, 16:08 Uhr / Lesedauer: 2 min

Pasquale Di Ianne, Fußballer beim SuS Pöppinghausen in der Kreisliga C, erlebte ein schönes Wochenende. Am Samstag gab er seiner Frau Jessica das standesamtliche Ja-Wort. Gefeiert wurde das am gleichen Tag mit 120 Gästen, darunter auch Pöppinghauser Mannschaftskameraden. Di Ianne sagte: „Sie haben den Abend super als Vorbereitung auf das Spiel genutzt, wie es in der Kreisliga üblich ist.“ Am Sonntag ging es mit dem SuS gegen den SC Constantin Herne II. Pasquale Di Ianne traf hier beim 7:2 zum 1:0 und 2:1. Cousin Marius Kinsler versprach ihm Torvorlagen und löste das Versprechen auch einmal ein. Der Torschütze berichtete: „Meine Teamkameraden meinten , ich sollte jeden Samstag heiraten, weil ich dann immer ein Doppelpack schaffe.“


Die Pöppinghauser Fußballer möchten jede Woche Hochzeit feiern

© Foto: Tobias Weckenbrock

Elmar Bök, einst 1. Vorsitzender des SV Wacker Obercastrop und nun im Wirtschaftsrat tätig, steht auch

neben dem Sportplatz vorne dabei. Und zwar bei einer Fan-Gruppe, die die Mannschaft von Trainer Aytac Uzunoglu auch auswärts mit Rasseln und Sirenen anfeuern. Die Fußball-Fachleute beurteilen auch die Leistung eines Schiedsrichters akustisch. Wie am Sonntag Marc Cremer (Finnentrop). Der Oberliga-Schiri bekam für seine souveräne Leistung einige Male zustimmendes Hupen von der Tribüne. Auch, als er eskalierend einem Herner nach einem Foul zurief: „Was soll das denn, es steht doch schon 3:0 gegen euch.“


Die Pöppinghauser Fußballer möchten jede Woche Hochzeit feiern

© Jens Lukas

Paul Neese, Fußballer in Diensten des Landesligisten FC Frohlinde, war am Wochenende zweifacher Wohltäter. Denn neben seinem Tor zum 1:1 beim 3:1-Sieg des FCF bei Westfalia Langenbochum gelang ihm eine weitere gute Tat. Er hatte in der Nacht zum Samstag kurz vor 4 Uhr ein silbernes Mobiltelefon am Hauptbahnhof an der Bushaltestelle gefunden. Bei Facebook im Internet veröffentlichte er die Nachricht seines Fundes – und brachte das Telefon zur Polizei.


Die Pöppinghauser Fußballer möchten jede Woche Hochzeit feiern

© Foto:Jens Lukas

Eren Ayaz, Fußballer in Diensten des Landesligisten FC Frohlinde, feierte ein perfektes Comeback nach einer Verletzungspause von 16 Monaten. Für ihn kam die Rückkehr offenbar recht plötzlich. Denn als Ex-Profi Marc Kruska im Spiel bei Westfalia Langenbochum in der 70. Minute humpelnd vom Platz ging, dauerte es mehrere Minuten, bis Ayaz spielbereit war. Der „Joker“ brauchte nämlich Zeit, sich der warmen Winterkleidung zu entledigen und griff mit Verzögerung ins Spiel ein. Scheinbar war Ayaz schon auf der Bank heißgelaufen. Denn ihm gelang der Treffer zum 3:1-Endstand. lukas/joy/kli

Lesen Sie jetzt