Dieses Derby kennt keinen Favoriten

Castrop-Rauxeler Derby

Das vorletzte Lokalderby der laufenden Bezirksliga-Saison steht am Sonntag, 27. Februar, am Grafweg auf dem Programm. Die Spvg Schwerin empfängt den SV Wacker Obercastrop. Bis zum vergangenen Spieltag standen die Vorzeichen eindeutig auf Sieg für die Schweriner - doch der Wind hat sich gedreht.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jörg Laumann

, 25.02.2011, 16:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dieses Derby kennt keinen Favoriten

Der Schweriner Coach muss im Lokalderby voraussichtlich auf die verletzten Christopher Bogdan, Marcel Herzog und Marc Finken verzichten, die zuletzt jedoch nicht in der Startelf standen. Auch der Einsatz des erkrankten Stürmers Crisowalandis Mavridis ist fraglich. Auf der Gegenseite sieht es im personell entspannt aus. Bis auf den Langzeitverletzten Dennis Hasecke kann Esser voraussichtlich auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Bezüglich des möglichen Spielausgangs am Sonntag halten sich beide Übungsleiter bedeckt. „Die Tagesform wird eine Rolle spielen“, erklärt Klahs, während Esser einen Wunsch äußerst, den sicherlich auch die Zuschauer unterstützen: „Ich hoffe, dass es ein schönes Spiel wird.“

Lesen Sie jetzt