Dömer und Pöther wollen auf Medaillen-Kurs

Billard: Deutsche Meisterschaft

Bad Wildungen ruft: Von Freitag, 14. November, bis Samstag, 22. November, ist das hessische Staatsbad wieder das Mekka der deutschen Billardspieler. Über 1000 Sportler suchen dann in vielen Spielarten - Karambolage, Snooker oder Poolbillard ihre Deutschen Meister. Auch zwei Castrop-Rauxeler sind am Start.

CASTROP-RAUXEL

, 13.11.2014 / Lesedauer: 2 min
Dömer und Pöther wollen auf Medaillen-Kurs

Der Castrop-Rauxeler Billardspieler Markus Dömer ist mit dem Bergisch Gladbacher SC Deutscher Mannschafts-Pokalsieger im Dreiband geworden.

Aus Castrop Rauxel sind in der Karambolage-Abteilung Markus Dömer und Christian Pöther vom ABC Merklinde mit dabei. Für den Technik-Spezialisten Pöther geht es gleich in den ersten Tagen richtig zur Sache. Am großen Billard hofft der Merklinder bis Sonntag, 16. November, in der Freien Partie um den Titel mitspielen zu können und peilt eine Medaille an. Der Titelverteidiger und einer der härtesten Konkurrenten ist der Hamburger Sven Daske, der für den Nienburger Club BSV Langendam spielt.

Halbfinale als Pflicht

Nach dem Wochenende steht dann am Kleinen Billard das Cadre 35/2 auf dem Programm. Pöther, der im Vorjahr jeweils in der Vorrunde ausschied, möchte diesmal auf jeden Fall ins Halbfinale kommen. Pöther betont : "Ansonsten fahre ich nie mehr nach Wildungen." Markus Dömer, der in der Dreiband-Bundesliga für den Bergisch-Gladbacher BC spielt, reiht sich nahtlos an den Terminen seines Club-Kameraden an. Das Einband-Turnier am Großen Billard, das er im Vorjahr erst im Finale verlor, steht für die Zeit am Mittwoch, 19. November, und Donnerstag, 20. November, auf dem Terminplan. Wie jedes Mal in dieser komplizierten Disziplin wird Dömer, der den Einzel-Titel schon dreimal gewonnen hat, hier zum engeren Favoritenkreis gezählt. Da wird es im Dreiband schon schwieriger. Obwohl der Finalist von 2007 (Niederlage gegen Martin Horn) im großen Feld der Königsdisziplin sogar mit dem zweitbesten Durchschnitt in der Meldeliste geführt wird. Ob der in Ickern lebende Banden-Spezialist auch wieder den Disk-Jockey bei der Players-Night gibt, ist noch nicht klar. Dömer: "Mich hat noch niemand gefragt."

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt