Donner, Blitz und Regen stoppen Nachwuchs-Cracks

Jugend-Tennis, Westfalenmeisterschaft

Bei den Jugend-Westfalenmeisterschaften der Tennisspieler in Bochum sind die Nachwuchs-Cracks aus Castrop-Rauxel zum Teil vom Wetter ausgebremst worden.

CASTROP-RAUXEL

, 22.05.2014, 19:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie etwa bei den U14-Juniorinnen. Hier beendete ein Gewitter über der Anlage der TG Friederika Bochum das Viertelfinale Anne Elisa Zorn (TuS Ickern) von Emelie Suteu vom TuS Bruchhausen. Die Ickernerin hatte gegen ihre Konkurrentin aus dem Hochsauerlandkreis bereits mit 6:2 und 2:1 geführt, als die Turnier-Verantwortlichen um Gerti Straub (Vizepräsidentin Jugend im Westfälischen Tennisverband/WTV) die Duelle wegen Donner, Blitz und Regen über der Anlage an der Paulstraße abbrachen. Gerti Straub: "Wir versuchen jetzt, so viele Spiele wie möglich in der Halle über die Bühne zu bringen."

Jetzt lesen

Durch einen 6:0 und 6:0-Sieg gegen Kristina Korsten (TC Herzebrock) hatte Anne Elisa Zorn, die an Position zwei der Setzliste geführt wird, die Runde der besten Acht erreicht. Vereinskameradin Laura Hnat (TuS Ickern) verpasste indes durch ein 1:6 und 2:6 gegen die Nummer Drei der Setzliste, Lina Kötterheinrich (TV Warendorf), den Einzug in die zweite Runde. Im Wettbewerb der U14-Junioren ist Linus Horn (TuS Ickern) der einzig verbliebene Spieler aus Castrop-Rauxel. Er hatte in der ersten Runde gegen Ante Toto (TC RW Hagen) mit 6:3 und 6:2 die Nase vorn gehabt. Zu dem Viertelfinal-Duell mit Timo Frisch (Tennispark Bielefeld/Nummer 4 der Setzliste) kam es vor dem Einsetzen des Gewitters nicht mehr.Sobbe und Saul raus Luca Matteo Sobbe (TuS Ickern) musste gegen Denni Dervisevic vom Gütersloher TC RW mit 2:6 und 4:6 die Segel streichen. Ähnlich erging es einem seiner Vereinskameraden: Finn Adrian Saul (TuS) musste nach einem 1:6 und 2:6 gegen Tim Gliadov (TC BW Halle) in der ersten Runde die Schlägertasche wieder einpacken. Im Falle eines Sieges hätte Finn Adrian Saul direkt vor einer mächtig hohen Hürde gestanden: der Nummer Eins der Setzliste, Moritz Erpel (TC im TuS Brackel).

 

Lesen Sie jetzt