Eintracht/Yeni am Ende / Merklinde setzt sich ab

Fußball: Kreisligen

Bis an das Ende der Tabelle ist Eintracht Ickern/Yeni Genclikspor durch ein 1:5 gegen Marokko Herne gerutscht. An der Spitze des Tableaus steht weiterhin der SuS Merklinde, der mittlerweile drei Punkte zwischen sich und die ersten Verfolger bringen konnte.

Castrop-Rauxel

, 18.10.2015, 19:26 Uhr / Lesedauer: 4 min
Eintracht/Yeni am Ende / Merklinde setzt sich ab

SUS Merklinde (Blau) - SC Constantin

Fußball-Kreisliga A Herne

SuS Merklinde - SC Constantin Herne 2:0 (1:0)

Sieben oder acht Treffer hätten die Merklinder erzielen können, doch Constantin Keeper Benjamin Eibold und die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor verhinderten ein Schützenfest auf dem Sportplatz am Fuchsweg. Beide Mannschaften begannen zunächst zurückhaltend, Torchancen gab es für die Zuschauer in den ersten 20 Minuten nicht zu sehen. Erst als Merklinde Tempo ins Spiel brachte und die Constantiner Verteidigung schon am gegnerischen Strafraum unter Druck setzte, zeigte sich die eigentliche Unsicherheit der Herner Hintermannschaft.

SuS-Kapitän Marco Gruszka brach den Bann in der 27. Minute nach einer Ecke von Abdelghani Habri mit dem 1:0-Führungstreffer. Dass es anschließend mit diesem Zwischenstand in die Kabine ging, war angesichts der zahlreichen hundertprozentigen Tormöglichkeiten fast schon kurios. Zwischen Tor und Pausenpfiff hätte Merklinde die Partie entscheiden müssen.

Glück hatte der Tabellenführer dann kurz nach dem Seitenwechsel, als Hernes Rene Hampel einen Freistoß an die Latte setzte. Der SC Constantin zeigte sich im zweiten Durchgang um einiges offensivfreudiger, was der Schwemin-Elf Räume zum Kontern gab. Linus Budde machte mit dem 2:0 in der 68. Minute vorzeitig den Sack zu. Alle Hoffnungen des SC Constantin Herne blieben vergebens.

TEAM UND TORE MERKLINDE: Nöthe, Murano, Tayele Ngilengo (71. Pögel), Gruszka, Gaida, Abou-Saleh (77. Moughli), Blank, Ott, Mbunga, Habri, Budde (86. Schudmann).Tore: 1:0 (27.) Gruszka, 2:0 (68.) Budde.

VfB Habinghorst - Sportfreunde Wanne 2:2 (1:1)

Der VfB Habinghorst musste sich mit einem Unentschieden gegen den Tabellennachbarn SF Wanne begnügen. Am Ende gab es ein 2:2-Remis. „Heute haben wir zwei Punkte verloren. Wir waren ganz eindeutig das bessere Team“, bilanzierte VfB-Trainer Helmut Schulz den Auftritt seiner Elf. Ebenso wie sein Trainerkollege Dennis Hasecke, bemängelte auch Schulz die mangelnde Torausbeute seiner Mannschaft: „Wanne hat zwei Chancen und macht daraus zwei Tore. Wir haben acht Chancen, machen daraus aber auch nur zwei Tore.“ Sebastian Purchla (21.) hatte den VfB Habinghorst zunächst mit 1:0 in Führung gebracht, ehe die SF Wanne die Partie in eine 2:1-Führung drehte. Ahmet Caki gelang erst in der 90. Minute der 2:2-Ausgleichstreffer. 

TEAM UND TORE HABINGHORST: Dante, Buyruk, Kul (83. Kantzke), Köhn, Purchla, Öztürk (71. Wesolek), Most (71. Aslan), Cobuloglu, Oder, Cengiz, Caki.Tore: 1:0 (21.) Purchla, 1:1 (23.), 1:2 (61.), 2:2 (90.) Caki.Bes. Vorkommnis: (75.) Gelb-Rote Karte gegen Wanne.

SG Eintracht Ickern/Yeni Genclikspor  - FC Marokko Herne 1:5 (0:3)

Eine 1:5-Niederlage musste die SG Eintracht/Genclik gegen den FC Marokko Herne (7.) einstecken. Durch diese Pleite ist die Elf von SG-Interimstrainer Sascha Schöner nun auf den letzten Tabellenplatz abgefallen. „Zu dieser Leistung gibt es nicht viel zu sagen, das war einfach schlecht“, ärgerte sich Schöner. Hinzu kam, dass Marokko laut Schöner bei drei Toren Glück hatte: „Dreimal ist der Ball entweder so gegen den Pfosten oder die Latte gegangen, dass er unhaltbar ins Tor abgefälscht wurde.“

TEAM UND TORE EINTRACHT/GENCLIK: Gaßner, Öztürk, Ucar, O. Dalkic (59. Eriyilmaz), Ö. Dalkic, Yildiz, Ersoy, S. Bal, Klawitter, A. Bal.Tore: 0:1 (23.), 0:2 (26.), 0:3 (39.), 1:3 (46.) Klawitter, 1:4 (63.), 1:5 (77.).

SG Castrop - RSV Holthausen 1:1 (0:0)

Gegen den Aufsteiger RSV Holthausen kam die Mannschaft von SG-Übungsleiter Dennis Hasecke nicht über ein 1:1 hinaus. Dadurch ist der Rückstand in der Tabelle auf den Spitzenreiter SuS Merklinde auf drei Punkte gewachsen. „Das Remis ist zwar kein Beinbruch, aber eigentlich wäre heute mehr drin gewesen“, ärgerte sich der Coach über zahlreiche vergebene Torchancen seiner Mannen. Am Ende zählte der Übungsleiter neun Situationen, in denen einer seiner Spieler alleine auf das Holthausener Tor zugelaufen ist. „Da fehlt uns einfach die Galligkeit, das Tor unbedingt machen zu wollen“, so Hasecke. Einzig Marc Olschewski (69.) traf für die SG.

TEAM UND TORE CASTROP: Altmeppen, Taschke, Lauth, Wagner (85. Kock), Trottenberg, Lübke, Heinen, Azzouzi (61. D. Klein), Strieder (44. Civkin), Maier, Olschewski.Tore: 0:1 (67.), 1:1 (69.) Olschewski.Bes. Vokommnis: (70.) Rote Karte gegen Holthausen nach einem Foulspiel.

Kreisliga A2 Recklinghausen

SW Röllinghausen - TuS Henrichenburg 2:3 (1:3)

Nach dem 3:2 bei SW Röllinghausen ist der TuS auf den sechsten Tabellenplatz vorgerückt. Für die Mannschaft von Trainer Rainer Mattukat war es bereits das neunte Spiel in Folge ohne Niederlage. Aus den letzten vier Begegnungen gingen die „Nordlichter“ als Sieger vom Feld. Gegen Röllinghausen war es allerdings keine leichte Aufgabe. Bis zum Schlusspfiff musste der TuS die 3:2-Führung nach Toren von Dino Viotto, Simon Waack und René Niewind verteidigen. 

TEAM UND TORE HENRICHENBURG: Frecker, Schaack, Kinsler, Chr. Mattukat (46. Böhmer), Niewind, Jantscher (73. Wihler), Köhnen, Waack (78. Fischer), Viertel, Engel, Viotto.Tore: 1:0 (11.), 1:1 (22.) Viotto, 1:2 (34.) Waack, 1:3 (40.) Niewind, 2:3 (65.).  

Und diese Partien standen  für die heimischen B-Ligisten an:

Kreisliga B1 Herne

VfB Habinghorst II - FC Frohlinde II 3:5 (0:5)

TEAMS UND TORE HABINGHORST II: Strozycki, Damaschke, Kantzke, Kinsler, Budde, Brüggemann, Mau. Györki, Kazakis, Böhler (60. D. Hüser), Effenberger, Zaid (80. Mar. Györki).FROHLINDE II: Böhmer, Salloch, R. Vierhaus, D. Vierhaus, Klaus, Ak, Haggart (48. Karakavak), Fülling (40. Warrender), C. Aller (48. Diesner), Matuszak, Adrian.Tore: 0:1 (2.) R. Vierhaus, 0:2 (6.) Ak, 0:3 (7.) Fülling, 0:4 (34./ET), 0:5 (36.) Adrian, 1:5 (68./FE) D. Hüser, 2:5 (70.) Brüggemann, 3:5 (87.) Kantzke.

DJK Falkenhorst Herne II - SF Habinghorst 4:4 (2:2)

TEAM UND TORE SPORTFREUNDE: Nienierza, Bevc, Al. Alic, Mujkic, Ezengin, Dzilic, Rasinlic, Al. Ahmetovic, Savvidis, Uguz, Scherer.Tore: 1:0 (4.), 1:1 (28.) Al. Ahmetovic, 1:2 (32.) Dzilic, 2:2 (42./FE), 2:3 (52.) Al. Ahmetovic, 2:4 (56.) Dzilic, 3:4 (70.), 4:4 (80.).

SuS Merklinde II - SV Wanne III 4:6 (2:1)

TEAM UND TORE MERKLINDE II: Brandenburger, Schudmann, Mader, Georgii, J. Schickling, L. Schickling, M. Aller, Loenser, Wagner, Turan, Kirac (26. Stoffer).Tore: 0:1 (14.), 1:1 (23.) Georgii, 2:1 (44.) M. Aller, 2:2 (49./ET), 2:3 (51.), 3:3 (63.) M. Aller, 3:4 (77.), 3:5 (86.), 4:5 (89.) Loenser, 4:6 (90.).

SV Dingen - Wacker Obercastrop II 1:3 (1:0)

TEAMS UND TORE DINGEN: Oloff (70. Mülbrod), B. Ersin, C. Bahcecioglu, Tiris, J. Bahcecioglu, I. Bahcecioglu, Al Ghutani, Kirkkilic, M. Ertürk Kilic, Wesche.OBERCASTROP II: Knoche, O. Kocakaya, Froncek, Amghar, Rachner, Kremer, Schulz, Schmitz (46. Aslan), von Preetzmann (46. Gülünoglu), Rickert, Stypers.Tore: 1:0 (21.) M. Ertürk, 1:1 (47.) Amghar, 1:2 (65.) Schulz, 1:3 (90.+2/FE) Stypers.

SC Arminia Ickern - Victoria Habinghorst 4:0 (2:0)

TEAMS UND TORE ARMINIA: Schrötter, Kantarci, Führich, Steinchen, Shibli (66. Latrach), Mfitih, M. Henseleit, E. Alic, G. Henseleit, Scheidle (67. Raspel), Pöschl (65. Eßmann).VICTORIA: Wagner, Hahm (46. Biebler), Jordan (16. T. Cittrich), Knauer, T. Kruska, Marche, Schemann, Wulke, Jacke, Önver (46. Pelit), M. Mavridis.Tore: 1:0 (11.) Shibli, 2:0 (41.) Pöschl, 3:0 (50.) Shibli, 4:0 (86.) Raspel.

TSK Herne - SuS Pöppinghausen 8:1 (1:0)

TEAM UND TORE PÖPPINGHAUSEN: O. Birkner, Uzunoglu (46. Aptoulaziz), Tann (71. Karakugum), Kilian, Hamza, Zigan (75. Ntokoros), Thieme, Somun, Caymaz, Degirmen, A. Erdogrul.Tore: 1:0 (10.), 2:0 (48.), 3:0 (53.), 4:0 (62.), 5:0 (72.), 5:1 (77.) Thieme, 6:1 (82.), 7:1 (87.), 8:1 (90.).

SG Castrop II - SC Pantringshof 2:2 (0:2)

TEAM UND TORE CASTROP II: Schaub, Möller (46. Pennekamp), Bednarek, A. Celik, Steger (79. Tost), T. Schindler (46. Malkus), Stammers, G. Celik, Schmitz, Hartmann, Schulz.Tore: 0:1 (16.), 0:2 (37.), 1:2 (57.) Pennekamp, 2:2 (60.) Hartmann.Bes. Vorkommnis: (83.) Rote Karte gegen Hartmann wegen einer Beleidigung eines Mitspielers.

Kreisliga B4 RE

TuS Sythen - TuS Henrichenburg II 7:0 (3:0)

TEAM UND TORE HENRICHENBURG II: Blankenburg, Boschella, Jantscher, Wittwer, Stark (75. Stackelbeck), Grenda, Hölter, Nerger, Schmedding (55. Aschenbach), Borkenhagen, Scheurer.Tore: 1:0 (10.), 2:0 (25.), 3:0 (40.), 4:0 (55.), 5:0 (70.), 6:0 (80.), 7:0 (85.).

Lesen Sie jetzt