Endspiel für Rauxel gegen Habinghorst

Kreisliga B

Für den VfR Rauxel (14.) ist das letzte Spiel der Saison in der Fußball-Kreisliga B eines der wichtigsten. Der VfR braucht am Sonntag bei Victoria Habinghorst (7.) mindestens einen Punkt, um sich den Klassenverbleib zu sichern. Schwerin II kann gegen Schlusslicht Sodingen Schützenhilfe leisten.

CASTROP-RAUXEL

von Von Marcel Witte

, 15.06.2012, 14:24 Uhr / Lesedauer: 2 min
Patrick Birkner (links), Spieler und Sportlicher Leiter des VfR Rauxel, muss mit seinem Team einen Punkt bei Victoria Habinghorst, um sich den Klassenverbleib zu sichern und einem Entscheidungsspiel aus dem Weg zu gehen.

Patrick Birkner (links), Spieler und Sportlicher Leiter des VfR Rauxel, muss mit seinem Team einen Punkt bei Victoria Habinghorst, um sich den Klassenverbleib zu sichern und einem Entscheidungsspiel aus dem Weg zu gehen.

Mit mindestens einem Unentschieden gegen das Tabellen-Schlusslicht Arminia Sodingen II, würde die Schweriner Reserve dem VfR zum Klassenverbleib verhelfen. In der Hinrunde konnte sich die Schweriner Elf von Peter Wach mit 5:0 am heimischen Grafweg durchsetzen.

Nach dem verpassten Aufstieg empfängt der SV Dingen (3.) den Tabellensechsten BW Börnig.

Verzichten muss Wacker II-Coach Thorsten Hardamek auf Torwart Tim Cittrich. Dieser soll in der Partie gegen BW Börnig den Schiedsrichter mehrfach beleidigt haben und wurde mit einer Sperre von sechs Monaten, bis einschließlich zum 3. Dezember, belegt und wird somit auch die Hälfte der nächsten Spielzeit verpassen.

Im Tabellen-Mittelfeld begegnen sich Arminia Ickern (8.) und Eintracht Ickern (10.) zum Derby. Zusehen muss dort Eintracht-Akteur Nils Scheidle, der nach seinem Platzverweis für diese Partie gesperrt wurde. In der Hinrunde endete die Partie der beiden Ickerner Vereine mit 1:1.

Der SuS Pöppinghausen (9.) tritt beim feststehenden Meister VfB Börnig an. Das letzte Spiel gegen Börnig verlor Pöppinghausen mit 1:8.

Beim Tabellenvierten RSV Holthausen beendet der FC Frohlinde II (13.) seine Saison. Nach acht Niederlagen in Folge möchte der FCF II die Saison positiv abschließen.

Lesen Sie jetzt