Favoriten FCF und Obercastrop eröffnen Turnier

Fußball: Feldstadtmeisterschaften

Die Feld-Stadtmeisterschaft 2015 der Fußballer beginnt am Sonntag, 19. Juli, wie das Turnier 2014 geendet ist: mit dem Duell zwischen den Bezirksligisten FC Frohlinde und SV Wacker Obercastrop. Nach der Begegnung am Sonntag ab 15 Uhr in der Erin-Kampfbahn wird einer der Favoriten bereits aus dem Rennen sein.

Castrop-Rauxel

, 17.07.2015, 14:57 Uhr / Lesedauer: 2 min
Favoriten FCF und Obercastrop eröffnen Turnier

So sehen Sieger aus: Vor einem Jahr gewann der FC Frohlinde den Stadtmeister-Pokal im Finale gegen den SV Wacker Obercastrop, der diesmal Auftaktgegner am Sonntag, 19. Juli, in der Erin-Kampfbahn ist.

Die Stadtmeisterschaft gilt bei den Kickern als sportlicher Höhepunkt der Saisonvorbereitung. Für FCF-Spielertrainer Stefan Hoffmann handelt es sich bei der Auftakt-Begegnung um „kein normales Vorbereitungsspiel“: „Wir sind zwar nur in der Vorbereitung, aber das ist immerhin ein Derby.“ Trainer-Kollege Michael Wurst ergänzt: „Es ist schwierig zu sagen, wie der Stand der Vorbereitung ist, aber es ist natürlich auch das erste Highlight.“

Standortbestimmung

Zum Kreis der Titelanwärter gehören nach Hoffmanns Meinung die Bezirksligisten Schwerin, Wacker und Frohlinde sowie die SG Castrop (Kreisliga A). Dazu könne die eine oder andere Überraschungsmannschaft wie der FC Castrop-Rauxel (Kreisliga C). Laut Martin Janicki vom Vorstand des SV Wacker Obercastrop sind die Bezirksligisten „automatisch in der Favoritenrolle“. Zum Duell mit Frohlinde sagt Janicki: „Ich bin gespannt. Man weiß nicht genau,  wo man selbst steht.“

Jetzt lesen

Der Sieger des Bezirksliga-Derbys trifft auf den Gewinner der Partie zwischen dem VfB Habinghorst (Kreisliga A) und Arminia Ickern (Kreisliga B). Dieses Achtelfinale findet um 16.45 Uhr statt – direkt im Anschluss an das Favoriten-Duell. VfB-Trainer Helmut Schulz will den klassentieferen Lokalrivalen auf keinen Fall unterschätzen: „In den vergangenen Jahren konnte ich die Ickerner ein paar Mal beobachten. Das ist eine sehr starke Mannschaft, die im letzten Jahr bis zum Ende um den Aufstieg mitgespielt hat.“

Nicht zur Verfügung stehen die beiden Neuzugänge Tolga Buyruk und Aslan Kul. „Wir dürfen den Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen“, gibt Schulz zudem zu Protokoll. Für den Titel kommen für den Habinghorster Coach neben den Bezirksligisten Wacker Obercastrop, FC Frohlinde und Spvg Schwerin vor allem die SG Castrop in Frage. Schulz: „Das ist eine Mannschaft mit Bezirksliga-Niveau.“

Arminen mit Chancen

Sein Gegenüber, Patrick Stich, rechnet sich mit Arminia Ickern durchaus Chancen aus, die erste Runde zu überstehen: „In den vergangenen Jahren haben wir einen guten Eindruck hinterlassen. Es ist angekommen, dass wir auch Fußball spielen können.“ Auch Stich zählt den FC Frohlinde und die SG Castrop als Titel-Kandidaten auf.

Lesen Sie jetzt