FC Frohlinde hat Auswärtssieg im Visier

Fußball: Landesliga

Den Schalter umlegen müssen die Landesliga-Fußballer des FC Frohlinde (8.) am Sonntag, 17. September, nach ihrem Westfalenpokal-Auftritt am Mittwoch. Im großen Fußball-Kino mit dem Spiel gegen den Regionalligisten TuS Erndtebrück (0:4) ist das Licht aus: Jetzt geht es für den FC Frohlinde (8.) in der Fußball-Landesliga beim SSV Mühlhausen-Uelzen (15.) den richtigen Schalter zu finden.

Castrop-Rauxel

, 15.09.2017, 18:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Yannik Tielker (l.) und sein FC Frohlinde, hier im Spiel beim SV Horst-Emscher vor zwei Wochen, peilen den ersten Landesliga-Auswärtssieg am Sonntag, 17. September, beim SSV Mühlhausen-Uelzen an.

Yannik Tielker (l.) und sein FC Frohlinde, hier im Spiel beim SV Horst-Emscher vor zwei Wochen, peilen den ersten Landesliga-Auswärtssieg am Sonntag, 17. September, beim SSV Mühlhausen-Uelzen an.

Angestoßen wird in Unna um 15.15 Uhr. Auf diese unübliche Zeit sollten die FCF-Fans achten. Gespielt wird auf dem Sportplatz im Stadion „Am Mühlbach“. Dort wie am Frohlinder Sportplatz plätschert ein Mühlenbach an der Platzanlage vorbei.

"Ersten Auswärtssieg"

Die Formation des FCF-Trainer-Duos, Stefan Hoffmann und Michael Wurst hatte am Vorsonntag beim 3:3 (3:0) gegen SSV Buer den sicher geglaubten dritten Saisonsieg aus den Händen verloren. Danach kam zur besonderen Motivation der Pokalknaller gegen den Regionalligisten aus dem Wittgensteiner Land gerade recht. Hier hatte der heimische Landesligist seine Stärken offenbart.

So sagte noch am Freitag Spielertrainer Stefan Hoffmann, der selbst eine bärenstarke Leistung ablieferte: „Zum Schluss ging es für uns zu schnell.“ Ärgerlich sei es gewesen, die eigenen Torchancen nicht genutzt zu haben.“ Am Sonntag soll es besser werden. Und Hoffmann legt sich auch nicht zu weit aus dem Fenster, wenn er sagt: „Wir streben unseren ersten Auswärtssieg an.“

Fast komplett

Wobei gerade das Team aus Unna in den vergangenen zwei Spielen einen Aufwärtstrend erkennen ließ. Einem 3:0 beim TuS Wiescherhöfen folgte das 1:1 beim VfL Kemminghausen. Nur auf eigenem Kunstrasen blieb Frohlindes Gegner in zwei Spielen ohne Punktgewinn. Ist das die Chance für Frohlinde? Auf jeden Fall wird der Achte der Landesliga-Saison 2016/17 alles versuchen, vor seinem Heimpublikum zu glänzen.

Die Castrop-Rauxeler sollten aufpassen und laufen mit fast dem gesamten Kader auf. Nur Timo Janicki fällt mit Leistenbeschwerden aus. Dafür kehrt Timo Erdmann von seinem Einsatz für die Nationalmannschaft der Deutschen Bahn ins Team zurück.

Lesen Sie jetzt