FC Frohlinde vertraut in Hombruch auf Sperren-Rückkehrer und Auswärtsstärke

rnFußball-Landesliga

Drei Siege in vier Spielen: Die Auswärtsbilanz des FC Frohlinde kann sich sehen lassen. Ein Torjäger bewies zudem im Pokal seine Stärke und zwei Spieler kommen nach Sperren zurück.

Frohlinde

, 26.10.2019, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Frohlinder Fans müssen sich in dieser Saison auswärts wie in einer Wohlfühl-Oase vorkommen. Für das Team des Trainer-Duos Stefan Hoffmann und Michael Wurst geht es quasi auf und ab.

Nach Heimpleiten folgten positive Schlagzeilen in der Fremde. Zuletzt gewann Frohlinde drei Landesliga-Auswärtsspiele in Folge. Auch gegen Gegner, denen man in der Liga eine gewisse Qualität bescheinigt hatte. Auch am Sonntag, 27. Oktober?

Denn der Hombrucher SV, der mit einem Spiel weniger auf Platz sechs einen Zähler mehr als Frohlinde ergattert hat, gehört in diese Kategorie. So sagte FCF-Trainer Stefan Hoffmann zum Dortmunder HSV: „Eine ganz starke Formation.“

Lukas Kothe beweist seinen Torriecher

Was man eigentlich auch den Jungs von der Brandheide bescheinigen könnte. Doch die haben die vielen Punkte auf dem Kunstrasen an der Brandheide fahrlässig verschludert. So mussten immer die Spiele auswärts dazu herhalten, wenigstens ein paar Zähler zur stabilen Mittelfeld-Positionierung zu holen.

Spielfreie Obercastroper

Wacker absolviert eine Trainingsheit

Ganz frei haben die Landesliga-Kicker des SV Wacker Obercastrop am Wochenende allerdings nicht. Wacker-Trainer Aytac Uzunoglu berichtete auf Anfrage am Freitag: „Wir werden am Sonntagmorgen eine Trainingseinheit absolvieren.“

Auf dem Kunstrasen an der Deutsch-Luxemburgischen Straße 56 dürfte also die Heimschwäche keine Rolle spielen. Beim 8:1-Sieg im Kreispokal beim ASC Leone (Kreisliga B) am Mittwoch hat dazu Lukas Kothe mit drei Treffern gezeigt, dass er nach den verpassten Chancen beim 0:1 in der Vorwoche gegen den SSV Buer in der Liga, seinen Torriecher nicht verloren hat.

Andreas Kluy und Lukas Wohlfarth wieder dabei

Personell stehen Änderungen bei den Frohlindern an: Andreas Kluy, der gegen in der Liga gegen Buer fehlte, ist wieder dabei, wie auch Lukas Wohlfarth, der nach seiner Gelb-Rot-Sperre am Mittwoch im Kreispokal wieder auflaufen durfte.

Was also Hoffnung für das nächste Auswärtszeichen macht, ist die Tatsache, dass die Frohlinder nur beim Kirchhörder SC (2.) am zweiten Spieltag verloren. Immerhin dem härtesten Konkurrenten des SV Wacker Obercastrop (1.), der an diesem zwölften Spieltag der 17er-Liga spielfrei hat.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt