FC gegen SG: Derby könnte brisant werden

Fußball: Kreispokal

Es könnte eines der brisanteren Spiele der ersten Kreispokal-Runde werden, wenn am Sonntag, 9. August, der neu gegründete FC Castrop-Rauxel (Kreisliga C) die SG Castrop (Kreisliga A) empfängt. Denn schon unmittelbar nach der Auslosung waren Diskussionen über die Partie in den sozialen Netzwerken im Internet lesbar.

CASTROP-RAUXEL

, 07.08.2015, 16:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
David Pape (links) und sein FC Castrop-Rauxel, hier im Achtelfinale der Stadtmeisterschaft, gegen den SV Dingen, treffen am Sonntag, 9. August, im Kreispokal auf die SG Castrop aus der Kreisliga A.

David Pape (links) und sein FC Castrop-Rauxel, hier im Achtelfinale der Stadtmeisterschaft, gegen den SV Dingen, treffen am Sonntag, 9. August, im Kreispokal auf die SG Castrop aus der Kreisliga A.

Fußball-Kreispokal, 1. Runde FC Castrop-Rauxel – SG Castrop (So, 17 Uhr, Fuchsweg 51, 44577 Castrop-Rauxel)

Im Mittelpunkt stand die fehlende Tradition des Clubs des FC-Vorsitzenden Uwe Blase. Zudem war von einer „zusammengekauften Söldner-Truppe“ die Rede. SG-Vorsitzender Björn Klieve hat aus diesem Grund im Vorfeld mit Blase telefoniert. „Wichtig ist, dass es fair bleibt, das sehen wir beide so. Rivalität und Ansporn seien in Ordnung – im Gegensatz zu Anfeindungen und persönlichen Beleidigungen“, sagt Klieve.

SG-Trainer Dennis Hasecke sagt: „Das Spiel wird eine normale Partie gegen einen C-Ligisten. Ein Selbstläufer wird das nicht werden. Wir werden die Sache mit viel Ehrgeiz angehen und wollen eine Runde weiter kommen.“ Ein Testspiel am Donnerstag gegen den Bezirksligisten Teutonia/SuS Waltrop gewann die SG mit 2:1 durch Treffer der Neuzugänge Dennis Lauth und Dennis Teuber.

Aus Niederlagen gelernt

FC-Trainer Volker Hördemann nimmt die Außenseiter-Rolle an und sagt: „Die SG ist als eingespielter A-Kreisligist der Favorit.“ Dennoch hofft man im FC-Lager, die SG Castrop ärgern zu können. „Wir haben die letzten Wochen genutzt und aus unseren Niederlagen im Testspiel in Obercastrop und bei der Stadtmeisterschaft gegen den SV Dingen gelernt. Ich hoffe, dass wir das Spiel offener gestalten können, als dort“, so Hördemann.

SuS muss auch ran – Quartett ist schon weiter
- B-Ligist SuS Pöppinghausen emfängt am Sonntag (16 Uhr) Kreisliga A-Absteiger BW Börnig.
- Vor dem Wochenende haben bereits vier Castrop-Rauxeler Teams die zweite Kreispokal-Runde erreicht: Ein Freilos hatte Victoria Habinghorst, Siege feierten der VfB Habinghorst (1:0 beim SuS Merklinde), Arminia Ickern (5:4 gegen DJK Falkenhorst) und Bezirksligist FC Frohlinde (5:0 bei Borussia Pantringshof).

Lesen Sie jetzt