Frohlinde und Spvg siegen / Obercastrop verliert

Fußball: Testspiele

Zwei Siege und eine Niederlage ist die Testspiel-Bilanz der heimischen Bezirksliga-Fußballer vom Sonntag: Der FC Frohlinde siegte mit 6:0 (4:0) gegen Arminia Holsterhausen (Kreisliga A), die Spvg Schwerin mit 4:1 (2:0) gegen BW Huckarde (Kreisliga A). Nur der SV Wacker Obercastrop verlor mit 2:3 (1:1) bei der Spvg Horsthausen (Bezirksliga).

CASTROP-RAUXEL

, 23.01.2017, 17:37 Uhr / Lesedauer: 2 min
Frohlinde und Spvg siegen / Obercastrop verliert

Schwerins Marvin Rupieper (l.) zeichnete sich im Testspiel am Sonntag am Grafweg beim 4:1-Sieg gegen BW Huckarde als Torschütze zum 1:0 aus.

 FC Frohlinde - Arminia Holsterhausen 6:0 (4:0)

Im Frohlinder „Eiskellerloch“ an der Brandheide sahen die Zuschauer bei -2 Grad Celsius gegen Holsterhausen sechs schöne Tore. Das Trainer-Duo Stefan Hoffmann und Michael Wurst ließ den kompletten Kader auflaufen. Daniel Diaz (2), der lange verletzte Chris Kasprzak und Mario Djordic trafen vor der Pause. Dietrich Liskunov und Arif Secen machten nach dem Wechsel das halbe Dutzend voll. Eine schmerzhafte Erinnerung wird Stefan Tiedke an behalten. Mit Verdacht auf Nasenbeinbruch ließ es sich der Kapitän aber nicht nehmen, nach der Pause die Laufeineinheiten der ausgewechselten Spieler mitzumachen.

SpVg Schwerin - DJK BW Huckarde 4:1 (2:0)

Wer eine Stippvisite zum Spiel der Spvg Schwerin gegen BW Huckarde unternahm, wird sich beim Vergleich zum Frohlinder Klima gewundert haben. Der Sportplatz am Grafweg war sonnenüberflutet und ließ förmlich Frühlings-Temperaturen erahnen. Und: Schweriner Kicker von Trainer Marco Gruszka geizten beim 4:1 nicht mit Toren. Marvin Rupieper und Martin Kapitza sorgten für den 2:0-Pausenstand. In der zweiten Halbzeit Kapitza erneut. Am Ende netzte Gordin Ewang ein. Gruszka setzte 17 Spieler ein. Dabei war auch Rückkehrer Angelo Sänger und Neuzugang Deniz Yenisen (VfB Waltrop).

SpVgg Horsthausen - SV Wacker Obercastrop 3:2 (1:1)

Trotz der 2:3 (1:1)-Niederlage bei der Spvg Horsthausen (Bezirksliga-Staffel 10) war Wacker-Trainer Andreas Köhler nicht unzufrieden. Der Coach sagte: „Es war unser erstes Spiel. Obwohl wir auf unserem vereisten Platz nicht richtig trainieren konnten, waren schon gute Ansätze zu erkennen.“ Nur die entscheidenden Fehler bei den Gegentoren gefielen dem Coach nicht. Den Treffer zum 1:0 erzielte Alexander Wagener. Bastian Niebert brachte nach dem Herner 1:1 seine Farben noch einmal mit 2:1 in Front. Am Ende reichte es aber nicht, weil die Herner noch zwei Mal trafen.

SG Castrop-Rauxel - SV Horst-Emscher 08 II 1:6 (0:2)

Die Elf von SG-Trainer Dennis Hasecke empfing am Mittag den SV Horst-Emscher II, Tabellenführer seiner Kreisliga A-Staffel. Marc Olschewski traf in der 50. Minute zum zwischenzeitlichen 1:3 ins Tor. „Wir sind in dieser Partie nicht an das Niveau unserer ersten Saisonhälfte herangekommen“, erklärte Hasecke. Der Coach machte das vor allem an der dünnen Personaldecke fest Die Gelsenkirchener hätten zudem eine sehr gute Leistung gezeigt, so der Übungsleiter. Das Spiel hatte bereits um 12.30 Uhr anstatt 14.30 Uhr begonnen, um den zeitlichen Abstand zum Spiel der Castroper A-Junioren zuvor zu verringern, Diese waren dem Kirchhörder SC mit 0:5 unterlegen.

SW Meckinghoven - Arminia Ickern 5:3

Mit zwei Neuzugängen an Bord schlug Arminia Ickern am Samstag die Gäste von SW Meckinghoven mit 5:3. Verteidiger Daniel Damaschke stand in der Startaufstellung, Daniel Seil (beide zuvor VfB Habinghorst) kam in der 62. Minute für Fabian Pöschl ins Spiel. Die Ickerner Tore erzielten dabei Redouan Latrach (2), Sebastian Janas, Marco Führich und Dennis Both.

Hörder SC - SuS Merklinde 2:2 (1:1)

Mit einem 2:2 durch Tore von Ioannis Kyrlis und Serdar Spahija trennte sich der SuS Merklinde in einem Auswärtsspiel vom Hörder SC. Die Muskelverletzungen von Tobias Ott und Alexander Schudmann verschlimmerte während der Patrie die Personalsituation der Merklinder.

TuS Heven - TuS Henrichenburg 2:1 (1:0)

Der TuS Henrichenburg (Kreisliga A Recklinghausen) reiste mit einer knappen 1:2-Niederlage beim ehemaligen Oberligisten TuS Heven (Bezirksliga) im Gepäck zurück in die Europastadt. Christian Jantscher traf in der 62. Minute zum 1:1 für den TuS.  

Lesen Sie jetzt