Fußball: Verstärkung für Top-Teams

CASTROP-RAUXEL Während sich Landesligist VfB Habinghorst noch immer in taktisches Schweigen zum Thema "Zugänge" hüllt, sind die Neuankömmligen beim Gros der übrigen Castrop-Rauxeler Klubs keine Verschlusssache.

von Von Florian Kopshoff

, 30.06.2008, 19:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dennis Hasecke gehört zu den brisanten Personalien der Sommerpause. Der Ex-Wackeraner wechselt zum ehemaligen Bezirksliga-Rivalen Spvg Schwerin.

Dennis Hasecke gehört zu den brisanten Personalien der Sommerpause. Der Ex-Wackeraner wechselt zum ehemaligen Bezirksliga-Rivalen Spvg Schwerin.

Klassenkamerad und Aufsteiger Spvg Schwerin, zum Beispiel, präsentiert eine pralle Liste von Neuerwerbungen. Einige davon trugen bereits in der Vorsaison das blau-gelbe Trikot.

Aus dem A-Junioren-Team, das in der abgelaufenen Saison aus der Westfalenliga abstieg, stoßen alleine neun Spieler zum ersten Seniorenteam - hier macht sich die jahrelange gute Jugendarbeit des Vereins vom Grafweg bezahlt.

Aus dem Nachwuchs der SG Wattenscheid konnten die Schweriner Kevin Temme gewinnen. Cihangir Sahinli wechselte vom SV Dingen zum Aufsteiger. Dennis Hasecke kam vom Ex-Rivalen Wacker Obercastrop zur Spvg.

Weitere Verstärkungen sind Michael Fink (Kornharpen), Ioannis Tsotoulidis (Eving Lindenhorst) und Ramazan Atasoy. Insgesamt stehen 15 Neu-Schweriner sechs Abgängen gegenüber. Christian Grond und Christof Luka verlassen den Verein mit Ziel "Mengede". Jimmy Thimm (Kornharpen), Simon Rast (unbekanntes Ziel), Raphael Schmieja (SV Sodingen) und Timo Buchholz (Eintracht Gelsenkirchen) gehen ebenfalls.

Wacker unterstreicht Aufstiegsambitionen

Auch der SV Wacker verstärkte sich in der Sommerpause und unterstreicht andauernde Ambitionen in der Bezirksliga oben mitzuspielen. Dennis Gazioch, der während der Saison bei der Spvg Schwerin die Fußballschuhe an den Nagel hing, läuft künftig im Wacker-Dress auf.

Patrick Podwysocki, ehemals Stürmer in Diensten des VfB Habinghorst will ebenso künftig für die Obercastroper treffen. Dazu kommen Rachid Magrouda (Concordia Wiemelshausen) und Damian Sylvester (TuS Eichlinghofen) in die Erin-Kampfbahn.

Nach einjährigem Gastspiel in der Kreisliga A ist der SuS Merklinde zurück in der Bezirksliga. Um die Klasse zu halten verstärkten sich die Merklinder mit den Europastädtern Patrick Höfener (Arminia Ickern) und Christian Aller (VfB Habinghorst) sowie Moreno Mazza (BW Huckarde), Sebastian Scheuer (BW Huckarde), Michael Podschwatke (TuS Rahm) und Kai Heling (Arminia Marten).

Lesen Sie jetzt