Fußball: Wacker und Merklinde mit strammer Vorbereitung

CASTROP-RAUXEL Das Training haben sie noch nicht wieder aufgenommen, aber ohne Ball können sie einfach nicht, die Bezirksliga-Kicker vom SV Wacker Obercastrop und vom SuS Merklinde. Deshalb steht schon am Samstag (10. Januar) ein Hallenauftritt auf dem Programm.

von Von Marc Stommer

, 09.01.2009, 17:31 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bei der Hallen-Stadtmeisterschaft schied der SuS Merklinde - hier mit Lukas Schickling (Mitte) gegen Sven Jacke und Marius Kinsler (Victoria) sang und klanglos aus. In Wanne kann sich der Bezirksligist rehabilitieren.

Bei der Hallen-Stadtmeisterschaft schied der SuS Merklinde - hier mit Lukas Schickling (Mitte) gegen Sven Jacke und Marius Kinsler (Victoria) sang und klanglos aus. In Wanne kann sich der Bezirksligist rehabilitieren.

Beide Teams nehmen am Hallenturnier des DSC Wanne-Eickel amSamstag (ab 11.45 Uhr) im Sportzentrum Wanne-Süd teil. Wacker hat parallel sogar noch die Teilnahme am Hallenturnier des SV Sodingen zugesagt, das Am Samstag und Sonntag (13.50 Uhr/ ab 10.30 Uhr) in der Sporthalle am Westring steigt. "Als wir das abgemacht haben, sind wir von 18 Spielern ausgegangen, die für die Turniere zugesagt hatten", so Trainer Uwe Esser. Daraus sollten zwei schlagkräftige Mannschaften geformt werden. Aufgrund von Grippe und Verletzungen hat sich dieser Kader auf neun Leute halbiert. "Jetzt muss die zweite Mannschaft nach Wanne fahren und mit dem Rest der ersten Mannschaft spielen wir in Sodingen", erklärt Esser.Hartes Programm für Wacker

Trainingsauftakt für den derzeitigen Tabellendritten der Bezirksliga 15 ist der 18. Januar um 13 Uhr in der Erin-Kampfbahn. Nicht mit dabei sein wird dann Damian Sylvester, der zum TuS Eichlinghofen zurückkehrt. Bei René Niewind, den es zu seinem Stammverein TuS Henrichenburg zurück zieht, hofft Esser noch auf ein Umdenken. "Er hat durchaus Potenzial und ich würde ihn gerne weiter aufbauen."

Das Vorbereitungsprogramm der Obercastroper kann sich sehen lassen. Mit den Heimspielen gegen Landesliga-Tabellenführer Teutonia SuS Waltrop (25.1., 14.30) und Westfalenligist Germania Gladbeck (1.2., 14.30 Uhr) sowie dem Test gegen den VfB Habinghorst (4.2., 19 Uhr, Stadion Bahnhofstraße oder Glückauf-Kampfbahn) stehen sofort drei namhafte Gegner auf der Liste. Am 8. Februar geht es weiter gegen A-Liga-Spitzenreiter Fortuna Herne (14.30 Uhr, Erin-Kampfbahn), am 15. Februar (14.30 Uhr) ist Bezirksligist Concordia Wiemelhausen zu Gast. In Schlagdistanz zur Spitze Eine Woche vor Beginn der Meisterschaft (1.3.) steigt am 22. Februar (14.30 Uhr) die Generalprobe gegen A-Ligist Arminia Sodingen mit Trainer Uwe Jasik in der Erin-Kampfbahn. "Wir wollen so lange wie möglich in Schlagdistanz zu Tabellenführer Brünninghausen bleiben. Dass es noch einmal eng werden kann, hat schließlich die letzte Saison gezeigt, als Schwerin plötzlich nur noch einen Punkt Vorsprung hatte", so Esser.

Nicht ganz so hohe Ansprüche stellt SuS Merklindes Trainer Toni Kotziampassis an die Rückrunde: "Ein einstelliger Tabellenplatz ist realistisch, aber vielleicht können wir uns auch noch ein, zwei Plätze verbessern." Derzeit rangiert der Aufsteiger, der am Dienstag, 13. Januar (19.30 Uhr), das Training wieder aufnimmt, auf dem siebten Platz.Generalprobe auf Asche

Den zweiten Teil der Saison wird der SuS ohne Kai Heling und Michael Podschwatke bestreiten. Letzterer wechselt zum Liga-Konkurrenten Westfalia Huckarde. Kai Heling konnte berufsbedingt wenig trainieren und ist daher zum FC Hangeney (A-Liga) zurück gekehrt. Mit Kasra Abrar hat sich der SuS Merklinde die Dienste eines Spielers vom A-Ligisten SG Castrop gesichert.

Ähnlich großkalibrig wie Wacker fährt auch Merklinde bei den ersten Testspielen auf: Am Sonntag, 18. Januar (14.30 Uhr), gastiert Westfalenligist SSV Mühlhausen am Fuchsweg, am Sonntag, 25. Januar (14.30 Uhr), kommt der Landesliga-Zweite SV Dorsten-Hardt. Die nächsten Heimspiele stehen gegen die Bezirksligisten SV Geisecke (1.2., 14.30 Uhr) und TSG Herdecke (5.2., 19.30 Uhr) auf dem Programm. Dann kommt der FC Hangeney zum Fuchsweg (8.2., 14.30 Uhr), ehe mit Vestia Disteln (12.2., 19.30 Uhr) und der Spvg Hagen 11 (15.2., 14.30 Uhr) zwei weitere Bezirksligisten ihre Visitenkarte in Merklinde abgeben.

Als Generalprobe für das erste Meisterschaftsspiel beim TSK Herne (1.3.) spielt der SuS zum Abschluss der Vorbereitung zweimal auf Asche. Am 22. Februar (14.30 Uhr) geht´s zum Bezirksligisten SV Wanne 11 und am Dienstag, 24. Februar (19.30 Uhr), zum A-Ligisten VfL Hörde.

Lesen Sie jetzt