Genesungs-Punkte und ein shoppender Coach

Auf der Außenbahn

Fußballtrainer, die besondere Genesungswünsche ins Krankenhaus bringen und mit ihren Spielerinnen auf "Shopping-Tour" gehen; ein junger Handballer, der nach Schulter-OP nun bei den Senioren durchstartet und die gute Seele, die erst auffällt, wenn sie mal fehlt - das bieten die Anekdoten von der Außenbahn in dieser Woche.

CASTROP-RAUXEL

, 07.03.2016, 17:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Holger Bombien ist Trainer der Bezirksliga-Damen der Spvg Schwerin, die nach sechs Monaten endlich mal wieder einen Sieg landen konnten.

Holger Bombien ist Trainer der Bezirksliga-Damen der Spvg Schwerin, die nach sechs Monaten endlich mal wieder einen Sieg landen konnten.

Dieter Engel, aktueller Fußball-Trainer des VfB Habinghorst in der Kreisliga A, überreichte im Anschluss an den 2:0-Sieg seines Teams beim VfB Börnig am Sonntag die drei Punkte als Geschenk an ein VfB-Urgestein. Der Übungsleiter besuchte Platzkassierer Josef ("Jupp") Todt im Krankenhaus, um ihm mit der Nachricht vom "Dreier" in Herne eine Freude zu machen. Wie zu hören war, war Todt beim vergangenen Heimspiel bei seiner Tätigkeit rund um das Kassenhaus gestürzt und ist daher ins Krankenhaus eingeliefert worden. Auch von dieser Stelle: "Gute Besserung!"

Holger Bombien, Trainer der Bezirksliga-Fußballerinnen der Spvg Schwerin, verwandelte sich am spielfreien Wochenende quasi in eine "Shopping-Queen". Zusammen mit seinen Schützlingen unternahm er einen Ausflug nach Bremen, wo die Kickerinnen ein großes Center mit Werksverkauf besuchten. Bombien berichtet: "Ich selbst habe aber nichts gekauft, sondern auf meine Damen draußen gewartet. Auch beim gemeinsamen Fernseh-Schauen am Samstagabend war Bombien "eine Minderheit". Als Bayern-Fan war er beim Betrachten des Bundesliga-Topspiels umringt von BVB-Fans aus seinem Team.

Hendrik Kupka, Nachwuchs-Handballer beim TuS Ickern, hat sich gut in die Landesliga-Mannschaft eingefunden. Am vorvergangenen Wochenende feierte der Außenspieler beim 19:29 in Schalke sein Debüt in der ersten Mannschaft und stand auch zuletzt beim 25:25 gegen Welper auf dem Parkett. Drei Treffer gingen in den beiden Partien auf sein Konto. Für Kupka ist es auch das Ende einer langen Zwangspause. Nach einer Schulter-Operation hatte er ein Jahr lang aussetzen müssen.

Holger Holz, Co-Trainer beim Fußball-Bezirksligisten FC Frohlinde, wusste am Sonntag beim Spiel gegen Eintracht Datteln, warum es schon vor der Partie etwas hakte und sich sogar der Anpfiff verzögerte. Holz: "Unser Betreuer Tim Hartwig ist am Wochenende in Hamburg; das merkt man daran, dass die Spielberichte nicht rechtzeitig ausgedruckt werden konnten, die Linienrichterfahnen nicht bereit lagen und Wasser für die Mannschaften fehlte."

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt