Gökhan Gül ist beim ersten Spiel nur Tribünengast

Fußball: U17-EM

Mit mindestens einem Spiel Verzögerung wird für den Habinghorster Nachwuchsfußballer Gökhan Gül (VfL Bochum) die U17-Europameisterschaft in Bulgarien beginnen. Beim Auftaktspiel der deutschen Mannschaft am Mittwoch, 6. Mai, gegen Belgien ist er nur Tribünen-Gast. Der Grund hierfür liegt schon eine Weile zurück.

CASTROP-RAUXEL

, 05.05.2015 / Lesedauer: 2 min
Gökhan Gül ist beim ersten Spiel nur Tribünengast

Der Castrop-Rauxeler Gökhan Gül vom VfL Bochum muss aufgrund einer Rotsperre aus der Qualifikation auf seinen ersten EM-Einsatz warten.

Im EM-Qualifikationsspiel gegen Italien (2:2) Ende März hatte der Castrop-Rauxeler in der 23. Spielminute die Rote Karte gesehen - wegen einer "Notbremse". Gökhan Gül selbst sagt: "Das war ein Foul, aber bestimmt keine Notbremse. Es ist schade, dass ich für das erste EM-Spiel gesperrt bin."

Nach der Ankunft im Mannschafts-Hotel in Bulgarien präsentierte der junge Habinghorster stolz sein Trikot mit der Nummer Vier auf einem Foto auf der Internetplattform Facebook. Er ist sich recht sicher, dass DFB-Auswahltrainer Christian Wück ihn für die folgenden Partien berücksichtigt.

Lob vom Trainer

Der Coach selbst schrieb im Vorfeld des Turniers auf der Internetseite des DFB über den Castrop-Rauxeler: "Er ist sowohl als Innenverteidiger als auch im defensiven Mittelfeld einsetzbar. Gökhan ist körperlich sehr weit und einer unserer Führungsspieler. Schade, dass er aufgrund der Roten Karte aus der EM-Qualifikation im ersten Spiel gegen Belgien gesperrt ist."

Die Gruppenphase
Die U17-Europameisterschaft findet bis 23. Mai in Bulgarien statt. In der Gruppenphase trifft Deutschland am Mittwoch, 6. Mai, auf Belgien, am Samstag, 9. Mai, auf Slowenien und am Dienstag, 12. Mai, auf Tschechien. Alle drei Partien werden live bei Eurosport übertragen, Anstoß ist jeweils um 18 Uhr.

Lesen Sie jetzt