Golf-Nachwuchs spielt weiter in der Landesliga

Jugendteam der Woche

Die 1. Jugend-Mannschaft des Golfclubs Castrop-Rauxel hat die Saison in der Landesliga erfolgreich abgeschlossen und sich den Klassenverbleib gesicherte. Wir stellen die jungen Golfer als unser "Jugend-Team der Woche" vor.

CASTROP-RAUXEL

06.10.2016 / Lesedauer: 3 min

Im Saisonendspurt haben die Nachwuchsgolfer aus Castrop-Rauxel vollends überzeugt. Am Ende sprang in ihrer Landesliga-Gruppe der dritte Rang von sechs Mannschaften heraus. Im Gesamtklassement aller 35 Landesliga-Klubs belegte die Mannschaft der Trainer Andrew Shephard und Julian Albers den 17. Platz und hatte mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Jugendwart Peter Struckmann hat ein Lob für die Nachwuchsgolfer parat: "Sie haben sich besser verkauft als erwartet und wirklich sehr sehr gut abgeliefert."

In die Bezirksliga müssen jene Teams absteigen, die die Spielzeit auf den Plätzen 24 bis 35 abgeschlossen haben. Die einzelnen Gruppen setzen sich aus Vereinen zusammen, die auch geografisch eng beisammen liegen. Die Frohlinder reisten etwa nach Dortmund zu Royal St. Barbara’s oder zum GC Westerholt nach Herten. "Der Aktionsradius soll möglichst klein gehalten werden", sagt Struckmann, "wir können den Eltern nicht zumuten, bis zu 400 Kilometer zu fahren."

Die Nachwuchs-Golfer trainieren in Frohlinde bis zu vier Mal in der Woche. Zusätzlich stehen noch Turniere auf dem Programm. Mit Luisa Marie Dittrich, die zuletzt einen starken Auftritt bei der Ruhrgebiets-Meisterschaft hinlegte, spielt auch ein Mädchen in der GC-Landesliga-Auswahl mit. "Auf so einem hohen Niveau gibt es da nicht allzu viele", berichtet Struckmann.

Auch die Tatsache, dass die Frohlinder gleich zwei Jugend-Teams stellen können - das andere spielt in der Bezirksliga - sei eine Besonderheit. Der GC Castrop-Rauxel wird davon in den kommenden Jahren profitieren. "Wer in der ersten Jugendmannschaft spielt, hat auch die Möglichkeit, in den Senioren-Auswahlen mitzuwirken", so Struckmann.

Die Jugendlichen selbst haben hochgesteckte Ziele. "Wir wollen in die Regionalliga aufsteigen", kündigt Spieler Marlon Bickmann an. Der 13-Jährige war aber auch schon mit der vergangenen Saison zufrieden. "Zum Schluss sind wir immer besser geworden", findet Marlon, der seit eineinhalb Jahren Golf im Verein spielt.

Die GC-Jugend hat mittelfristig also den Aufstieg im Visier. Darüber hinaus zu planen, sei aber schwierig, findet Struckmann. Die Kinder spielen nicht in getrennten Altersgruppen. Mit anderen Worten: Die sechs Golfer mit dem besten Handicap sind in der ersten Jugendmannschaft. Immer neue Gesichter bedeuten aber auch immer neue Chancen. Den anderen Vereinen geht es da ja nicht anders.

Lesen Sie jetzt