Habinghorst zögert Abstieg hinaus - Die Ergebnisse

Fußball: Kreisliga

Am Sonntag hat der VfB dafür gesorgt, dass der dritte Abstieg binnen sechs Jahren noch nicht besiegelt ist. Doch nun sind die Habinghorster auf Schützenhilfe angewiesen. Der SG Castrop-Rauxel erzielte gleich sechs Treffer, der SuS Merklinde musste eine Niederlage hinnehmen. Arminia Ickern kam nicht über ein Unentschieden hinaus.

CASTROP-RAUXEL

, 20.05.2017, 17:17 Uhr / Lesedauer: 3 min
Habinghorst zögert Abstieg hinaus - Die Ergebnisse

Aslan Kulf durfte sich bereits nach zwölf Minuten über seinen Treffer zum 1:0 des VfB Habinghorst beim SC Constantin Herne freuen. Am Ende hatten die Habinghorster mit 4:1 die Nase vorn.

Fußball, Kreisliga A Herne SC Constantin Herne – VfB Habinghorst 1:4 (0:2)

Nach dem 4:1 (2:0)-Sieg beim SC Constantin Herne (9.) müssen die Habinghorster am abschließenden Spieltag am Sonntag, 28. Mai, auf Schützenhilfe des SV Firtinaspor Herne II (8.) hoffen. Dieser muss gegen den VfB-Konkurrenten FC Marokko Herne (14.) gewinnen, während die Castrop-Rauxeler zeitgleich gegen Schlusslicht BV Herne-Süd II alle drei Punkte einsammeln. Treffen diese beiden Fälle ein, wird die Saison um eine Relegation zwischen Habinghorst und Marokko verlängert.

Beim SC Constantin Herne hatte der VfB Habinghorst einen Start nach Maß in die Partie gehabt: Aslan Kul traf aus 20 Metern zum 1:0 (12.). Die Habinghorster bestimmten durch gutes Passpiel fortan das Geschehen, Gastgeber SC Constantin setzte hin und wieder Nadelstiche. Kurz vor dem Seitenwechsel gelang Günes-Ferhat Öztürk nach Flanke von Aslan Kul per Kopfball das 2:0 (44.).

Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel der Habinghorster hektischer, und Constantin verkürzte auf 1:2 (50.). Nachdem VfB Trainer Helmut Schulz seine Mannschaft vom Spielfeldrand zu ruhigerem Spiel aufforderte, übernahmen diese wieder die Spielkontrolle. Nach einem Foulspiel traf Marco Most per Elfmeter zum 3:1 (59.).

Der VfB Habinghorst machte trotz des eigentlich beruhigenden Vorsprungs weiter Druck. Durch einen weiteren Elfmeter erhöhte der VfB durch Rhony Ebanga auf 4:1 (71.). Er netzte den Ball ganz locker und lässig ins untere rechte Eck ein.

VfB-Trainer Schulz war sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung seiner Mannschaft. In den vergangenen Wochen seien seine Spieler zu einer echten Einheit geworden. Der Coach betonte: „Wenn wir das Spiel gegen den BV Herne-Süd II in der nächsten Woche so positiv bestreiten wie heute, fehlt uns nur noch ein Quäntchen Glück, um das Unmögliche noch möglich zu machen.“ Dann bekäme der VfB noch ein Endspiel gegen den Abstieg obendrauf.

Teams und Tore Habinghorst: Michaelis - Budde, Karaca, Effenberger (60. Öztürk), Kul, Öztürk (82. Dökel), Köhn, Most, Kuepo, Ebanga (88. Beeking), Kirsch.Tore: 0:1 Kul (12.), 0:2 Öztürk (44.), 1:2 (50.), 1:3 Most (FE, 59.), 1:4 Ebanga (FE, 71.)

SG Castrop-Rauxel - RSV Holthausen 6:2 (2:1)

Keine Blöße gegeben hat sich der feststehende Meister SG Castrop beim 6:2 (2:1)-Sieg gegen den RSV Holthausen (6.). Mit vier Treffern war Yakup Takim der „Mann des Tages“. Die beiden weiteren Treffer steuerte Yalim-Dogan Öztürk bei.

Teams und Tore SG: Niemeyer - Lukat, Öztürk, Barfuß, Dschaak (28. Abloua), Wagner, Schajor, Kühn (79. Keppler), Takim (90. Dafoune), Meyer-Drabert, Olschewski.Tore: 1:0 Takim (8.), 1:1 Ballmann (20.), 2:1 Öztürk (FE, 39.), 2:2 Rupieper (56.), 3:2 Takim (63.), 4:2 Öztürk (73.), 5:2, 6:2 beide Takim (83., 85.)

RSV Wanne – SuS Merklinde 4:2 (2:1)

Die Mannschaft von SuS-Trainer Ulf Schwemin unterlag beim RSV Wanne (12.) mit 2:4 (1:2). Durch den Sieg haben die Wanne-Eickeler ihren Fünf-Punkte-Vorsprung auf den VfB, der zeitgleich beim SC Constantin (9.) mit 4:1gewann, gehalten und können am nicht mehr eingeholt werden. Bereits nach 23 Minuten führte der RSV nach Toren von Dennis Grabowski (5.) und Yasin Karafilik (23.) mit 2:0. Zwar schaffte es der SuS durch Björn Brinkmann (26.) und Lars Blank (46.) zum 2:2-Ausgleich. Doch ein Doppelpack von Wannes Dominik Hoekstra (55./86.) besiegelte die Merklinder Niederlage und den Wanner Klassenverbleib.

Teams und Tore SuS: Becker - Kyrlis, Huhnd, Ott, Gaida, Brinkmann (46. Broll), Durmis, Blank, Anwar, Bönnemann, Dalkilinc (73. Leichleitner).Tore: 1:0 Grabowski (5.), 2:0 Karafilik (23.), 2:1 Brinkmann (26.), 2:2 Blank (46.), 3:2, 4:2 beide Hoekstra (55., 86.)

SG Herne 70 – SC Arminia Ickern 1:1 (0:1)

Arminia Ickern (7.) trennte sich mit einem 1:1 (1:0) vom Zweiten SG Herne 70. Emir Alic (45.) brachte die Arminen quasi mit dem Halbzeitpfiff mit 1:0 in Führung, ehe Hernes Marc Ostermann (58.) zum 1:1-Endstand traf.

Teams und Tore Ickern: Sykora - Kantarci, Welskopf, Both (45. Führich), Mfitih, Henseleit, Latrach (91. Pöschl), E. Alic (66. Tzitzikakis), Janas, Weber, A. Alic. Tore: 0:1 E. Alic (45.), 1:1 Ostermann (58.), 

Kreisliga A2 Recklinghausen TuS Henrichenburg - spielfrei

Diese Partien standen am Sonntag, 21. Mai, für die heimischen B-Ligisten an:

Kreisliga B1 Herne

SG Castrop-Rauxel II - SV Wacker Obercastrop II 0:2

FC Frohlinde II - SpVgg Horsthausen II 8:2

TSK Herne - SuS Pöppinghausen 5:1

Eintracht Ickern - VfB Börnig II 6:0

SC Pantringshof - SuS Merklinde II 3:0

Victoria Habinghorst - DJK Falkenhorst Herne 3:1

SG Habinghorst/Dingen 2016 - spielfrei

Kreisliga B4 Recklinghausen

TuS Henrichenburg II - SV Bossendorf II, 13 Uhr

Lesen Sie jetzt