Hausaufgaben erledigen und dann Daumen drücken

Fußball: Kreisliga A

Um noch die Chance zu wahren, nicht aus der Kreisliga A absteigen zu müssen, ist für den VfB Habinghorst (15.) am abschließenden Spieltag der Fußball-Kreisliga A am Sonntag, 28. Mai, im Heimspiel gegen das Schlusslicht BV Herne-Süd II ein Sieg Pflicht.

Castrop-Rauxel

, 26.05.2017, 17:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hausaufgaben erledigen und dann Daumen drücken

Der VfB Habinghorst und Helmut Schulz müssen am Sonntag gewinnen.

Gleichzeitig muss der VfB darauf hoffen, dass der FC Marokko Herne (14.) beim SV Firtinaspor Herne II (8.) keine Punkte holt. Wenn das der Fall ist, würde es am Samstag, 3. Juni, am Pfingstsonntag, 4. Juni oder am Pfingstmontag, 5. Juni, auf dem Sportplatz des SV Wanne 11 zu einem Entscheidungsspiel gegen den Abstieg zwischen Habinghorst und Herne kommen.

„Wir sind etwas angespannt, da wir den Klassenerhalt nicht mehr in den eigenen Händen haben“, erklärt VfB-Trainer Helmut Schulz. Er geht jedoch davon aus, dass sein Team den „eigenen Job“ erledigen wird. „Dann heißt es Daumen drücken“, betont Schulz und ergänzt: „Wenn es einen Fußballgott gibt, hoffe ich, dass er uns für unsere Anstrengungen der vergangenen Wochen belohnt.“ Um auf dem Laufenden zu bleiben, was in Herne passiert, wird der VfB einen Informanten nach Herne schicken.

Meister SG Castrop (1.) verabschiedet sich beim SV Holsterhausen (5.) aus Kreisliga-A. Arminia Ickern (7.) hofft, durch einen Erfolg gegen Wanne 11 II (11.) den Sprung unter die Top 5 zu schaffen. Die Abschiedsvorstellung als Trainer des SuS Merklinde (4.) gibt Ulf Schwemin gegen den DSC Wanne II (13.).

Eine Ära geht beim Recklinghäuser A-Ligisten TuS Henrichenburg (8.) zu Ende. TuS-Trainer Rainer Mattukat wird nach acht Jahren sein Traineramt niederlegen. Im letzten Spiel beim FC 96 Recklinghausen (17.) wird die Position des Trainers, der dann über die Aufstellung entscheidet, ausgelost. Mattukat selbst wird aber auf jeden Fall als Feldspieler beginnen.

Die Partien um den Auf- und Abstieg können Sie am Sonntag ab 13 Uhr in unserem Liveticker verfolgen.

Lesen Sie jetzt