Heimisches Trio grüßt von der Tabellenspitze

Fußball: Kreisligen

Im Topspiel des Tages in der Herner Kreisliga A aus Castrop-Rauxeler Sicht hat sich der SuS Merklinde mit 2:0 gegen Eintracht Ickern/Yeni Genclikspor durchgesetzt. Weil auch der VfB Habinghorst und die SG Castrop stark aufspielten, besetzt ein Castrop-Rauxeler Trio die ersten drei Plätze in der Tabelle.

Castrop-Rauxel

, 23.08.2015, 20:15 Uhr / Lesedauer: 4 min
Heimisches Trio grüßt von der Tabellenspitze

Eintracht/Yeni-Kapitän Yalim-Dogan Öztürk versucht sich gegen Merklindes Dietmar Gaida (Nr. 5) durchzusetzen.

Fußball-Kreisliga A Herne

SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik – SuS Merklinde 0:2 (0:0)

Im ersten Durchgang war es eine sehr zerfahrene Partie. Die beste Chance besaß Merklindes Linus Budde, der plötzlich alleine auf SG-Keeper Dennis Gaßner zulaufen konnte. Budde wählte den Weg an Gaßner vorbei, anstatt zu schießen und sank plötzlich zu Boden. Schiedsrichter Markus Lauf zeigte Budde wegen einer „Schwalbe“ die Gelbe Karte, wobei sich der Youngster bei der Aktion verletzte und für einige Minuten behandelt werden musste.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste immer stärker, doch vergaben zahlreiche Tormöglichkeiten. Vor allem Matondo Mbunga hatte „Pech am Schuh“, denn er nutzte drei hochkarätige Chancen nicht. „Wenn sich das nicht ´mal rächt“, ärgerte sich Merklindes Sportlicher Leiter Martin Broll. Auch an der Bande machte sich schon Unruhe breit, ob der SuS denn überhaupt noch ein Tor erzielen würde.

Dann erlöste schließlich Lars Blank die Zuschauer und seine Teamkollegen mit einem 20-Meter-Schuss zum 1:0 (75.). Nun war der Bann gebrochen, Emil Durmis, der wenige Sekunden zuvor noch per Kopfball scheiterte, versenkte eiskalt vor Gaßner zum 2:0 (83.). Während das Stadtmeisterschafts-Duell zwischen den beiden Teams von Hektik geprägt war, blieb es diesmal komplett ruhig. Auch wenn Schiedsrichter Lauf einige schwierige Entscheidungen treffen musste, blieben die Kicker besonnen.

TEAM UND TORE Eintracht/Genclik: Gaßner, Öztürk, Ok. Dalkic, Öz. Dalkic, Erdogrul, E. Caliskan (60. H. Caliskan), Eryilmaz (46. M. Klawitter), Yildiz, Biyik, Ersoy, S. Bal (69. A. Bal)SuS: Moehrs, Murano, Turan, Gruszka, Gaida, Moughli (63. Brinkmann), Blank, Ott, Mbunga, Habri (87. Hashemi), Budde (74. Durmis).Tore: 0:1 (75.) Blank, 0:2 (83.) Durmis.

VfB Habinghorst – BV Herne-Süd 1913 II 3:0 (1:0)

Die Habinghorster setzten sich gegen den BV Herne-Süd II (7.) souverän mit einem 3:0-Erfolg durch. „Herne-Süd hat uns über weite Strecken alles abverlangt, aber wir haben nur eine echte Torchance zugelassen“, zeigte sich VfB-Trainer Helmut Schulz mit seinen Mannen zufrieden. Besonders die Vierer-Abwehrkette habe sehr sicher gestanden.

Tommy Kantzke brachte die Habinghorster fünf Minuten vor dem Pausenpfiff mit 1:0 in Front. Andre Krummsee (67.) und Ali Aslan (87.) machten dann den 3:0-Sieg perfekt. Die letzten 20 Minuten musste die Schulz-Elf zudem in Unterzahl spielen, da Tim Wesolek nach einer Diskussion mit dem Schiedsrichter Lukas Morawiec die „Gelb-Rote“ Karte gesehen hatte.

TEAM UND TORE HABINGHORST: Dante, Kul, Wesolek, Oder, Buyruk, Köhn, Aslan, Purchla, Öztürk (82. Beeking), Most, Kantzke (46. Krummsee (83. Gudd)).Tore: 1:0 (40.) Kantzke, 2:0 (67.) Krummsee, 3:0 (87.) Aslan.Bes. Vorkommnis: „Gelb-Rote“ Karte gegen Wesolek (72.) wegen Meckerns.

SG Castrop-Rauxel – Spvg. Arminia Holsterhausen 5:3 (2:1)

Auch wenn die SG Castrop sich am Ende gegen die Spvg Arminia Holsterhausen (14.) mit einem 5:3-Sieg durchgesetzt hat, wäre laut SG-Coach Dennis Hasecke „noch mehr drin gewesen“. Hasecke sagte weiter: „Eigentlich müssen wir noch vier Tore mehr machen.“

Niklas Wagner traf für die SG bereits in der ersten Minute zur 1:0-Führung. Doch die Gäste konnten kurze Zeit später (7.) zum 1:1 ausgleichen, ehe Sven Maier (15.) zur 2:1-Halbzeitführung für die Castroper traf. Nach dem Seitenwechsel sorgte Marc Olschewski mit einem Dreierpack für den 5:3-Endstand. Besonders der Treffer zur zwischenzeitlichen 4:2-Führung sei laut seines Trainers „sehenswert“ gewesen: Nach einer Ablage vor dem Strafraum traf Olschewski aus 30 Metern in den Winkel. „Den macht so auch nicht jeder Bundesliga-Spieler“, kommentierte Hasecke. 

TEAM UND TORE CASTROP: Hauschild, Dannemann, Taschke, Wagner, Trottenberg, Kock (61. Strieder), Heinen, Klein (77. Pätzold), Maier, Olschewski (81. Azzouzi), Burkhardt.Tore: 1:0 (1.) Wagner, 1:1 (7.), 2:1 (15.) Maier, 3:1 (47.) Olschewski, 3:2 (48.), 4:2 (57.) Olschewski, 4:3 (64.), 5:3 (66.) Olschewski.

Kreisliga A2 Recklinghausen

Spvgg Erkenschwick II – TuS Henrichenburg 2:1 (2:0)

In der Recklinghäuser Fußball-Kreisliga A2 musste der TuS Henrichenburg die zweite Niederlage einstecken. Bei der Spvg Erkenschwick II unterlag die Elf von TuS-Trainer Rainer Mattukat mit 1:2 (0:2). Am Ende war das Ergebnis noch das positivste an diesem Nachmittag für die Henrichenburger. TuS-Schlussmann Florian Kaczorowski vereitelte mehrere Erkenschwicker Großchancen und hielt seine Mannschaft somit lange im Spiel. Mehr als der 1:2-Anschlusstreffer von Simon Waack in der 85. Minute sprang aber nicht mehr heraus für die Mattukat-Elf.

TEAM UND TORE HENRICHENBURG: Kaczorowski, Jantscher, Schaack, Kinsler, Grum, Engel, Niewind, Fischer (52. Böhmer), Wihler (60. Zastrow), Heberle (60. Waack), Viotto.Tore: 1:0 (15.), 2:0 (30.), 2:1 (85.) Waack.  

Und diese Partien standen für die heimischen B-Ligisten an:

Kreisliga B1 Herne

VfB Habinghorst II – SV Dingen 2:6 (1:2)

TEAMS UND TORE HABINGHORST II: Strozycki, Damaschke, Kazakis (75. Neumann), Effenberger, Budde, Kinsler, Zaid, Seil (65. M. Burkhardt), Brüggemann, Sausmikat, KrumtüngerDINGEN: Yildiz, Agriffou, Demircan, Tiris, Gönül, M. Ertürk, J. Bahcecioglu (35. I. Bahcecioglu), Karassaridis, B. Ertürk, Al Ghutani, Wesche (55. Saliji).Tore: 0:1 (18.) M. Ertürk, 1:1 (32.) Seil, 1:2 (35.) Kirkkilic, 2:2 (46.) Seil, 2:3 (54.) I. Bahcecioglu, 2:4 (88.) Wesche, 2:5 (89.) Tiris, 2:6 (90.) Agriffou.Bes. Vorkommn.: Gelb-Rot gegen Zaid (Habinghorst II) wegen wiederholten Foulspiels (41.).

DJK Elpeshof – SF Habinghorst 1:4 (1:2)

TEAM UND TORE SPORTFREUNDE: Jagodic, Rasinlic, Al. Ahmetovic, Moranjkic, Uguz, Scherer, Hukic, Yavuz, Al. Alic, Ezengin, Sai. Dzilic.Tore: 0:1 (32.) Scherer, 1:1 (42.) Eigentor Dzilic, 1:2 (44.) Rasinlic, 1:3 (50.) Scherer, 1:4 (89.) Uguz.

SG Castrop-Rauxel II – TSK Herne 1:4 (0:2)

TEAM UND TORE CASTROP: Zubke, Möller, Azzouzi (46. Schmitz), Tost, Steger (61. Hartmann), Schulz, Stammers (58. Meyer), Elsner, G. Celik, Pätzold, Moustafa.Tore: 0:1 (31.), 0:2 (35.), 1:2 (75.) Moustafa, 1:3 (79.), 1:4 (86.).

Arminia Sodingen – SuS Merklinde II 4:3 (3:3)

TEAM UND TORE MERKLINDE II: Brandenburger, L. Schickling, Pögel (79. Becker), Stern, Aller (70. Dykierek), Kupka, Schudmann, Wagner, Mader, Thomer, Borys.Tore: 0:1 (3.) Schudmann, 1:1 (5.), 1:2 (13.) Pögel, 1:3 (34.) L. Schickling, 2:3 (36.), 3:3 (41.), 4:3 (89.).

SC Arminia Ickern – DJK Falkenhorst Herne II 2:0 (1:0)  

TEAM UND TORE ARMINIA: Schrötter, A. Kampe, Kantarci, Steinchen, Shibli, Mfitih, Wasiak, Wulf (59. Henseleit), Latrach, Alic (63. Raspel), Pöschl (63. Führich).Tore: 1:0 (43.) Alic, 2:0 (69.) Latrach.

Victoria Habinghorst – SV Wacker Obercastrop II 1:3 (0:2)

TEAMS UND TORE VICTORIA: Wagner, Welzel, Biebler (55. Wulke), Knauer, Jordan, Jacke (60. Önver), Wendt, Zöllner (53. Klingenhagen), Schemann, Di Ianne, Mavridis.WACKER II: Knoche, Schmitz, von Preetzmann (65. Schumann), Rickert, Gülünoglu (55. Zyznowski), Stypers, Ferdinand, Kirberg, Rachner, Kremer, Schulz.Tore: 0:1 (10.) Rickert, 0:2 (19.) Schulz, 0:3 (59.) Gülünoglu, 1:3 (80.) Zöllner.Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Zöllner (Victoria) wegen Notbremse (87.), Rote Karte gegen Knauer (Victoria) wegen Schiedsrichterbeleidigung (90.).

SuS Pöppinghausen – FC Frohlinde II 1:1 (1:0)

TEAMS UND TORE PÖPPINGHAUSEN: O. Birkner, Machmachi (58. Somun), Schwarz, Uzunoglu, Zegar (77. Ntokoros), P. Birkner, Zigan, Pilavci, Ahmeti, Holstein, Karakugum (66. Schlömann) – FROHLINDE II: Böhmer, Fülling, Salloch, Schultes (81. Ayan), Schlingermann (48. Granz), Haggart, Vierhaus (66. Niggemann), Karakavak, Diesner, Rütten, Warrender.Tore: 1:0 (42.) P. Birkner, 1:1 (85.) Diesner.

 

Kreisliga B4 RE

SU Wacker Süd RE – TuS Henrichenburg II 4:4 (2:2)

TEAM UND TORE HENRICHENBURG: Blankenburg, Grenda, Wittwer, Mattukat, Schweiger, Jantscher (18. Sebulke (46. Knepper)), Lehmann, Schmedding (59. Stark), Boschella, Czaja, Könnecke.Tore: 0:1 (13.) Lehmann, 1:1 (19.), 2:1 (34.), 2:2 (42.) Könnecke, 3:2 (50.), 3:3 (70.) Könnecke, 4:3 (80.), 4:4 (90.+2) Könnecke.

 

Lesen Sie jetzt