Herner Silvesterlauf „goes Green“

Leichtathletik

Eine Reihe von Castrop-Rauxelern ist zum Jahresausklang beim Herner Silvesterlauf am Start. Bei diesem deutet sich ein neuer Teilnehmerrekord an.

Castrop-Rauxel

, 05.12.2019, 16:22 Uhr / Lesedauer: 2 min
900 Läufer haben am 31. Dezember 2018 am Herner Silvesterlauf teilgenommen. Darunter auch viele Castrop-Rauxeler.

900 Läufer haben am 31. Dezember 2018 am Herner Silvesterlauf teilgenommen. Darunter auch viele Castrop-Rauxeler.

Denn die Zahl der Voranmeldungen zum Herner Silvesterlauf hat aktuell bereits einen Rekordwert erreicht. 200 Sportler haben ihr Kommen schon angekündigt.

Der Gastgeber LC Westfalia Herne peilt 1100 Teilnehmer an – und erwartet zudem 2000 bis 3000 Zuschauer im Gysenbergpark. Der Verein geht neue Wege. Klaus Alhorn, Initiator des Laufes, erklärt: „Silvesterlauf goes Green“. Damit deutet er den Anfang einer schrittweisen und konsequenten Umsetzung von ökologischen und nachhaltigen Themen an. So soll es etwa künftig Medaillen aus Holz anstatt aus Plastik oder Metall geben.

Ein weiteres Motto lautet „Tassen statt Becher“. Es soll keine Plastikbecher beim Kaffeeverkauf mehr geben. Davon waren stets 1000 herausgegeben worden. Für die Startnummer wird nunmehr keine Extra-Papiertüte mehr benutzt.

Keine Urkunden werden ausgedruckt

Zudem gilt: Urkundendruck nur noch für die ersten Drei jeder Altersklasse. Alle weiteren Platzierten erhalten nur noch auf Wunsch vor Ort die Auszeichnung. Alhorn: „Gedruckte Urkunden wurden in der Vergangenheit kaum abgeholt.“ Die Herner planen auch, die Startnummern mit Chip wiederzuverwenden. An die Teilnehmer und Zuschauer geht der Aufruf, auf Müllvermeidung zu achten. Alhorn: „Unser Ziel ist, die Müllmenge im Vergleich zum Vorjahr zu halbieren.“

900 Läufer haben am 31. Dezember 2018 am Herner Silvesterlauf teilgenommen. Darunter auch viele Castrop-Rauxeler. Einige von ihnen werden es sich bestimmt auch nicht nehmen lassen, zum Jahresende 2019 einige Kilometer im Gysenbergpark abzuspulen.

Zum 42. Mal findet der sportliche Jahresausklang in Herne statt. Allerdings verkündet der Veranstalter Westfalia Herne einige Änderungen. So wird die Startgebühr für Erwachsene um 2 Euro auf 10 Euro angehoben, zuzüglich der üblichen 2 Euro Startnummernpfand. „Das ist die erste Erhöhung nach zehn Jahren“, sagt Thorsten Jäger von der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Leichtathletik-Clubs Westfalia Herne.

Schülerläufe werden zusammengelegt

Die Schülerläufe, die in den vergangenen Jahren in zwei Läufe aufgeteilt wurden, werden nun zusammengelegt. Dafür findet der Bambinilauf eine Viertelstunde später statt als in den Vorjahren.

So sieht der Zeitplan zum Jahresende aus:

10.30 Uhr: Bambinilauf (Jahrgänge 2012 oder jünger) über 400 Meter

10.45 Uhr: Schülerläufe (Jahrgänge 2006 bis 2011) über 1500 Meter

11 Uhr: 5000-Meter-Lauf inklusive Nordic Walking

12.30 Uhr: Hauptlauf über 10 Kilometer

Die Anmeldung ist möglich unter www.hernersilvesterlauf.de

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt