Herren 30 des TC Castrop 06 siegen überraschend deutlich zum Auftakt

Tennis

In der Westfalenliga hatten die Herren des TuS Ickern das Nachsehen auf den Hallen-Sandplätzen des TC Parkhaus. Die Herren 30 des TC 06 hatten unverhofft leichtes Spiel.

Castrop-Rauxel

, 18.11.2019, 17:14 Uhr / Lesedauer: 2 min
Herren 30 des TC Castrop 06 siegen überraschend deutlich zum Auftakt

Jens-Hendrik Hörmann kam mit den Herren 30 des TC Castrop 06 zu einem 6:0 gegen den TC Halden. © Volker Engel

Die Tennis-Herren des TuS Ickern sind mit einer Niederlage in die Westfalenligasaison unter dem Hallendach gestartet. Mit 1:5 verloren sie beim TC Parkhaus Wanne-Eickel. „Damit mussten wir rechnen“, sagte TuS-Geschäftsführer Heiko Sobbe, „schließlich hat der Gegner im Sommer noch Regionalliga gespielt.“ Zudem habe der für eine Halle ungewöhnliche Sandbelag den Gastgebern einen klaren Vorteil gebracht.

TuS-Spitzenspieler Vadym Ursu (5:7, 2:6) unterlag nach anfänglicher Führung. Der grippegeschwächte Alexander Mannapov musste bei seinem Debüt für Ickern im ersten Satz aufgeben. Auch Luca Sobbe (1:6, 2:6) und Maximilian Flüggen (2:6, 5:7) unterlagen. Im Doppel waren die beiden Ickerner jedoch erfolgreich (7:5, 6:3). Das zweite Doppel Ursu/Mannapov (6:3, 4:6, 9:11) schlug indes am Sieg vorbei. „Sie lagen 9:4 in Führung, hatten also fünf Matchbälle“, so Sobbe.

Frohlinde geht leer aus

In der Verbandsliga ging der TC GW Frohlinde mit 0:6 leer aus gegen den TC RW Hagen. „Das war kein Einstand, wie wir ihn uns vorgestellt haben“, so GW-Spieler Jan Krüger, „die Gruppe ist knackig, und wir müssen uns als Mannschaft steigern, um die Klasse zu halten.“ Ohne Andreas Thivessen, Christoph Hopfe und Tim Bollenbach, der kurzfristig erkrankt war, sei mehr nicht drin gewesen.

Überraschender Sieg
Die Herren 30 des TC Castrop 06 kamen in der Verbandsliga zu einem überraschenden 6:0 gegen den TC Halden, der im Vorfeld als starker Konkurrent galt. „Die sind mit einer ganz anderen Mannschaft angetreten als erwartet“, erklärte Winter-Neuzugang Adam Barnes, „nur einer von den ersten Vier hat gespielt.“

Castroper Routiniers siegen ohne Düwel und Wirths

In der Westfalenliga gewannen die Herren 60 des TC Castrop 06 mit 4:2 bei SG Vorhalle. Ohne Dieter Düwel und Peter Withs, die zum Saisonauftakt verhindert waren. Volker Brinkhoff (6:4, 6:2) setzte sich gegen Herren-65-Westfalenmeister Heinz-Walter Freitag durch. Karsten Vorhoff (6:3, 6:2) punktete zum 2:2 für den heimischen Aufsteiger. Die Doppel gingen jeweils im Match-Tie-Break an die Castroper. „Das ist ein wichtiger Schritt für uns Richtung Klassenverbleib“, sagte nach dem Spiel Volker Brinkhoff, „das ist eine richtig schwere Gruppe.“

Ickernerinnen spielen gute Rolle

Die Damen des TuS Ickern feierten zum Verbandsliga-Saisonauftakt einen 6:0-Sieg gegen den TC RW Salzkotten. Svetlana Iansitova (6:0, 6:0) an Position eins und Laura Hnat (6:2, 6:2) an vier machten kurzen Prozess. Paula Rumpf (6:2, 4:6, 10:4) musste in den Match-Tie-Break. Lisa Matschke (6:3, 7:6) kämpfte im zweiten Satz gegen ihre nachlassende Konzentration. TuS-Geschäftsführer Heiko Sobbe: „Unsere Damen werden in der Verbandsliga wohl eine gute Rolle spielen.“