HSG Rauxel-Schwerin zieht ohne Mühe in die nächste Runde ein

Handball-Kreispokal

Ohne Mühe haben die Bezirksliga-Handballer der HSG Rauxel-Schwerin das Achtelfinale des Kreispokal-Wettbewerbs erreicht. Beim TV Germania Hüllen gelang ihnen ein 30:20 (16:9)-Sieg.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jörg Laumann

, 28.11.2013, 16:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor dem nächsten Ligaspiel gegen den HSV Herbede nutzte der Trainer das Pokalspiel zudem als Gelegenheit, um verschiedene Formationen auszuprobieren. Bei den Wechselspielen standen vor allem die jüngeren Akteure im Vordergrund, die Raasch nach der Partie ausdrücklich lobte: "Sie haben ihre Sache gut gemacht."

Die acht eingesetzten Feldspieler der HSG, die auf Pascal Meyer, Michel Zimmer (beide verletzt) und Sebastian Clausen (erkrankt) verzichten musste, konnten sich allesamt in die Torschützenliste eintragen. Raasch gab auch allen drei Torhütern, Matthias Bachmajer, André Weinert und Dennis Priester, die Gelegenheit, Spielpraxis zu sammeln.

Vor dem nächsten Ligaspiel gegen den HSV Herbede nutzte der Trainer das Pokalspiel zudem als Gelegenheit, um verschiedene Formationen auszuprobieren. Bei den Wechselspielen standen vor allem die jüngeren Akteure im Vordergrund, die Raasch nach der Partie ausdrücklich lobte: "Sie haben ihre Sache gut gemacht."

Lesen Sie jetzt