Im fünften Testspiel hat es die Spvg Schwerin noch immer nicht erwischt

rnFußball-Testspiel

Die Bezirksliga-Fußballer der Spvg Schwerin waren die ersten Castrop-Rauxeler Kicker, die sich im Juni an ein Testspiel heranwagten. Mittlerweile kommen sie schon auf fünf Partien.

Schwerin

, 02.08.2020, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein 7:2 gegen den VfB Börnig, 8:0 gegen den Lokalrivalen VfB Habinghorst sowie ein 2:0 gegen den SV Fortuna Bottrop und ein 0:0 bei künftigen Klassenkameraden BW Huckarde. Das waren die bisherigen Testspiel-Ergebnisse der Bezirksliga-Fußballer der Spvg Schwerin. Und auch im fünften Duell in der Vorbereitung zur Saison 2020/21 wurden die Castrop-Rauxeler nicht niedergerungen.

Attraktives Spiel für die Zuschauer

Das Team der Trainer Dennis Hasecke und Marco Taschke trat zum Sparring gegen den Landesligisten Spvg Horsthausen an, der zuletzt mit 3:2 den Westfalenligisten Wacker Obercastrop bezwungen hatte. Die Schweriner überraschten die Herner allerdings mit einem 4:0 (0:0)-Erfolg. Schwerins Trainer Dennis Hasecke berichtete, dass die Partie ein attraktives Spiel für die Zuschauer war: „In der ersten Halbzeit ging es rauf und runter. Wir haben gut verteidigt und unsere Chancen noch nicht genutzt.“

Das klappte in der zweiten Halbzeit umso besser: Es trafen Youssouf Kourouma, Timo Ballmann, Nico Bothe und Nico Chrobok. Nach dem 1:0 kassierten die Gäste eine Rote Karte. Hasecke meinte: „Ich will nicht überheblich klingen. Wir hätten aber gut und gerne sieben Tore schießen können.“ Bei Kontern hatten Kourouma (2) und Ballmann Großchancen. Zudem traf Nico Bothe nach einer raffiniert ausgeführten Ecke vom Strafraum-Eck den Pfosten.

Der Wermutstropfen: Kapitän Kevin Wagener verletzte sich schwer am Knie. Hasecke: „Wir haben in diesem Jahr einen eher kleinen Kader. Das ist es fatal, wenn wir nunmehr nach Lukas und Andre Muth wohl den dritten Langzeitverletzten haben werden.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt