Jugendbasketball: Gegner Marl zieht die Notbremse

CASTROP-RAUXEL Das Dreiviertel-Jugendspiel der Woche gewannen die U16-Basketballer des Castroper BC mit 89:29 (89:29, 59:24, 30:11). Nach dem dritten Durchgang brach der Trainer vom Gegner Marler BC die Kreisliga-Begegnung freiwillig ab.

von Von Florian Kopshoff

, 12.11.2008, 17:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nur die ersten zwei Minuten der Partie hatte der Gast ausgeglichen gestalten könne - genau bis zum 6:6-Zwischenstand. Dann beobachtete CBC-Trainer Michael Heinz "einen Zwölf-Punkte-Run" seiner Mannschaft. Vier verworfene Freiwürfe auf Marler Seite und gelungenes Fastbreak-Spiel beim CBC sorgten bereits zur ersten Viertelpause für eine komfortabele Führung (30:11).

Das selbe Bild bot sich auch nach der Unterbrechung. Heinz konnte am Spielfeldrand beruhigt zusehen, wie seine U16 den Sieg in Stein meißelte. 14:0 lautete die Europastädter Bilanz nach den ersten fünf Minuten des zweiten Durchgangs.

Konstanter Abstand Dass die Teams im Anschluss an diesen Castrop-Rauxeler Zwischenspurt zuverlässig im Wechsel punkteten, konnte Trainer Heinz und Team nur Recht sein. Schließlich blieb der Abstand von 33 Punkten so konstant.

Die Pausen schienen dem Castroper Basketball-Team in dieser Partie regelmäßig eine große Ladung neuer Energie zu liefern. Zu Beginn des dritten Viertels stellten die CBCler eine neue Tages-Rekordserie auf: 18:0 Punkte - erneut reichten dafür die ersten fünf Spielminuten. Heinz: "In dieser Phase haben unsere beiden Topscorer Alexander Unger (27 Punkte insgesamt, d. Red.) und Marcel Neuß (38, d. Red.) nach Belieben getroffen."

Spielabbruch erlaubt In der achten Spielminute des vorletzten Durchgangs hatte Marls Übungsleiter dann genug. Einem 60-Punkte-Rückstand lief sein Team hier bereits hinterher. Dem Basketball-Trainer im Jugendbereich ist es ab dieser Grenze erlaubt, seine Schützlinge vor endgültiger Demontage zu schützen und das Spiel abzubrechen.

Die Partie wird laut Regelwerk mit dem Ergebnis gewertet, das die Anzeigetafel zum Zeitpunkt des Abbruchs anzeigte. In diesem Fall ein 89:29 für den Castroper BC.

In der U16-Kreisliga rangieren die jungen Korbjäger aus der Europastadt derzeit auf Rang zwei. Nur gegen Spitzenreiter BSV Wulfen verlor der CBC in dieser Spielzeit.

Lesen Sie jetzt