Jugendtischtennis: Punktgewinn trotz Rückstand für Postler

CASTROP-RAUXEL Im Abstiegskampf der Tischtennis-Verbandsliga erreichten die Jungen des Post SV Castrop beim Tabellennachbarn DJK Avenwedde ein 7:7. Die Postler hatten sich trotz des Fehlens von Thomas Zobiegala viel vorgenommen. Der Gegner aus Gütersloh rangierte einen Punkt und einen Platz vor ihnen.

von Ruhr Nachrichten

, 29.01.2009, 18:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Luca-Alexander Kempf hat das Doppel mit Stefan Grote verloren.

Luca-Alexander Kempf hat das Doppel mit Stefan Grote verloren.

Der Start ging daneben, beide Doppel wurden verloren. Stefan Grote und Luca Kempf verloren ihr Spiel trotz Matchball und 2:0-Führung. Dann gab Luca Kempf sein Einzel ab und die Castroper lagen 0:3 hinten. Doch Stefan Grote, Raphael Reiß und Ersatzmann Christoph Steup brachten ihre Farben wieder auf 3:3 heran. Im Duell der beiden Spitzenspieler verlor Grote mit 14:16 im Entscheidungssatz. Kempf hatte viel Pech bei seiner zweiten Niederlage. Doch Reiß und Steup schafften erneut den Ausgleich zum 5:5.

Mit den Siegen von Grote und Kempf, bei einer Niederlage von Reiß, gingen die Postler schließlich 7:6 in Führung. Die Niederlage des guten Ersatzmanns Steup besiegelte schließlich die Punkteteilung. Nach dem Spielverlauf zeigten sich die Europastädter mit dem einen Punkt zufrieden. Der Post SV bleibt danach als Neunter jeweils einen Punkt hinter Avenwedde (8.) und Menninghüffen (7.) auf einem Abstiegsrang.

Lesen Sie jetzt