Karo Ali vertritt NRW am Tag der Deutschen Einheit

Tischtennis-Trainer beim Festakt

Gemeinsam mit der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft nach Frankfurt reisen, um das Bundesland Nordrhein-Westfalen zu präsentieren: Die Ehre kommt nicht vielen Bürgern zu. Der Castrop-Rauxeler Tischtennis-Trainer Karo Ali gehört zu dieser Riege und nimmt am Festakt zum Bürgerfest anlässlich des Jubiläums "25 Jahre Deutsche Einheit" teil.

CASTROP-RAUXEL

, 02.10.2015, 17:01 Uhr / Lesedauer: 1 min
Karo Ali vertritt NRW am Tag der Deutschen Einheit

RR II - vl Hinten: Kevin Kubitzky, Karo Ali, Reimund Schulze, Christian Chroscinski, vorne vl: Aaron Busemann, Joshua Busemann

Der 22-jährige wirkt ehrenamtlich bei der DJK Roland Rauxel mit und besitzt die C-Trainer-Lizenz. In Dortmund studiert der Castrop-Rauxeler Maschinenbau und spielt seit dem Kindesalter Tischtennis. Damals hatte sein Vater ihn zum Training bei der DJK Roland gebracht, Ali blieb dem Sport treu. Es waren seine ersten Schritte in Deutschland, denn erst im Alter von acht Jahren kam Ali aus seinem Heimatland Irak in die Bundesrepublik. Der erste Vorsitzende der Rauxeler, Christian Chroscinski, erklärt: "Mittlerweile ist Karo als Trainer und Vorstandsmitglied eine der tragenden Säulen unseres Vereins."

Die Ehrenamts-Arbeit nimmt viel Zeit in Anspruch, die Karo Ali sich neben dem Maschinenbau-Studium nehmen muss. So bewarb er sich vor etwa einem Jahr auf das Stipendium für "junges Ehrenamt im Sport". Allerdings erhielt der Europastädter eine Absage. Doch seine Bewerbungsunterlagen wurden nicht aussortiert, sondern landeten über Umwegen bei der Staatskanzlei des Landes NRW. Plötzlich erhielt Karo Ali die Nachricht, dass er, gemeinsam mit 15 weiteren NRW-Bürgerinnen und -Bürgern nach Frankfurt zum Festakt reisen dürfe. Ali: "Es sollten Leute ‚von der Basis' ausgewählt werden und da erinnerte sich der Landessportbund an meine Bewerbung und reichte diese an die Staatskanzlei weiter."

Nachdem Ali am Freitag mit seinen Eltern durch den Ministerpräsidenten des Landes Hessen, Volker Bouffier, begrüßt wurden, steht am Samstagmittag der offizielle Festakt in der Alten Oper an. Als einer von 1600 geladenen Gästen wird Ali am Empfang durch den Bundespräsidenten Joachim Gauck teilnehmen. Unter den Gästen sind unter anderem auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und EU-Ratspräsident Jean-Claude Juncker.

Der Festakt im Fernsehen
Das ZDF überträgt den Festakt am Samstag ab 12 Uhr live. 

Lesen Sie jetzt