Klahs: Derby ist schlechte Konstellation

Spvg Schwerin

In der Rückrunde der Fußball-Bezirksliga ist die Spvg Schwerin, die am Sonntag beim Hörder SC mit 3:1 gewann, kaum zu stoppen. Allerdings liegt der Zweite nach wie vor fünf Punkte hinter Spitzenreiter Kirchhörder SC zurück.

CASTROP-RAUXEL

von Von Jörg Laumann

, 23.04.2012, 14:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Klahs: Derby ist schlechte Konstellation

18 von 21 möglichen Zählern hat die Elf von Trainer Jürgen Klahs bislang in der Rückserie eingefahren, nur der Fünfte TuS Eichlinghofen (19 Punkte) schneidet etwas besser ab. Im neuen Jahr sind die Schweriner gar noch ganz ohne Punktverlust. Die letzte Niederlage gab es am ersten Rückrunden-Spieltag im Dezember. Gegner damals war der Tabellenführer Kirchhörde, der die Spvg mit 3:2 bezwang. Somit haben es die Schweriner nicht mehr selbst in der Hand, den Rückstand auf die Dortmunder zu verringern.Kichhörde könnte Vorsprung vergrößern

Klahs blickt zudem skeptisch auf die Konstellation am Sonntag, 29. April, wenn sich im Lokalderby zwischen Schwerin und Obercastrop die unmittelbaren Verfolger des Spitzenreiters gegenüberstehen: "Kirchhörde könnte der große Gewinner des nächsten Spieltags werden."

In der Tat würden die Dortmunder ihren Vorsprung an der Spitze auf sieben Punkte vergrößern, falls sie ihr Spiel gegen den Hörder SC gewinnen und die Schweriner nur einfach oder gar nicht punkten.

 

 

Lesen Sie jetzt