Korfball: KV Adler besiegt HKC Albatros mit 18:10

CASTROP-RAUXEL Der KV Adler Rauxel ist nach seinem 18:10-Sieg gegen den HKC Albatros (5.) wieder alleiniger Tabellenführer der Korfball-Regionalliga. Der Titelverteidiger hat allerdings ein Spiel mehr bestritten als der bislang punktgleiche Selmer KV.

von Von Carsten Loos

, 18.01.2009, 21:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Gut gerüstet für den Europa Cup in dieser Woche: Antje Elverich (links) und die Rauxeler "Adler" gewannen die Generalprobe gegen den HKC Albatros mit 18:10.

<p>Gut gerüstet für den Europa Cup in dieser Woche: Antje Elverich (links) und die Rauxeler "Adler" gewannen die Generalprobe gegen den HKC Albatros mit 18:10.

Der KV Adler Rauxel scheint gut gerüstet zu sein für den Europa Cup, der ab Mittwoch, 21. Januar, in Zaanstad (Niederlande) ausgespielt wird. "Wir sind ganz gut aufgestellt", freute sich Adler-Trainer Stefan Strunk nach dem 18:10 (7:3) gegen die Albatrosse, "und haben noch mal Selbstvertrauen getankt."

Strunks Dank für die gelungene Generalprobe galt dem Gegner aus Henrichenburg, betreut von Strunks früherem Adler-Kameraden Jörg Mehlmann: "Die haben richtig viel Druck gemacht, das war gut als Test für den Europa Cup." Bei dem Kräftemessen der europäischen Landesmeister würden ja harte Brocken auf die Europastädter warten. Erst gegen Spielende habe die HKC-Equipe das Tempo heraus genommen, sagte Strunk.

Beste Adler-Werfer waren Henning Schmidt mit sieben und Patrick Fernow mit vier Körben. Ein mögliches Plus der "Adler": Bis auf Benjamin Grabosch und den später gegen Schwarze ausgewechselten Andi Fritz trafen diesmal alle Athleten.

Im Kampf um die beste Ausgangsposition für die erstmals ausgetragene Meisterrunde der Regionalliga müssen die Adleraner ihren Zwei-Punkte-Vorsprung auf den Selmer KV noch gegen den KC Grün-Weiß (1. Februar) und beim TuS Schildgen (15. Februar) verteidigen. Selm muss noch dreimal ran: gegen den HKC Albatros (25. Januar), gegen Schildgen (1. Februar) und gegen die SG Pegasus (15. Februar).

Lesen Sie jetzt