Korfball-Regionalliga: Richtungsweisendes Duell für die Adler

CASTROP-RAUXEL Ein richtungsweisendes Spiel kommt auf den KV Adler Rauxel, Tabellenzweiter der Korball-Regionalliga und amtierender Meister, zu. Denn: Der TuS Schildgen (3.) reist am Sonntag (12. Oktober) zum Spitzenduell in die Sporthalle der Willi Brandt-Gesamtschule.

von Von Florian Kopshoff

, 10.10.2008, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Auch wenn die Korballer des Selmer KV im Moment die Rolle des Liga-Primus für sich beanspruchen: Adler-Coach Stefan Strunk weiß: "Das ist eine ganz wichtige Partie!" Den Grund erklärt der Übungsleiter kurz und knapp: "Gewinnen wir, spielen wir oben mit. Gewinnen die, spielen die oben mit." Also soll die Rauxeler Route klar in Richtung Sieg führen. "Nur gut", so Strunk, "dass Schildgen zuerst unser Gast ist." In der Rückrunde muss die Mannschaft aus Castrop-Rauxel dann ins Rheinland.Steigerung möglich

Nach einer Niederlage zum Auftakt haben sich die Rauxeler Korfballer inzwischen gefangen. "Wir haben uns gesteigert und werden uns weiter steigern", hofft Strunk. Gegen den HKC Albatros gelang zuletzt ein klarer 20:10-Erfolg. Zuvor zog Aufsteiger Pegasus mit 10:18 den Kürzeren gegen den amtierenden Regionalliga-Meister.

Im Spiel gegen Schildgen muss Strunk definitiv auf Kathrin Hermann (gebrochene Hand) und vielleicht auch auf Hennig Schmidt, der im Training umknickte, verzichten. Strunk: "Unser Kader ist groß genug. Jetzt können sich andere beweisen."

Lokalrivalen messen sich Bevor die Adler am Sonntagnachmittag um 16 Uhr selbst auf den Platz müssen, können sie ihre Konkurrenten von Grün-Weiß und HKC Albatros in der WBG-Sporthalle beobachten. Um 14.30 Uhr treffen die Lokalrivalen aufeinander. Mit drei Punkten auf dem Konto rangieren die Albatrosse (4.) derzeit knapp vor den Grün-Weißen. Die nehmen mit einem Punkt aus dem Spiel gegen Pegasus den vorletzten Tabellenplatz ein. Dem HKC Albatros gelang in seinem zweiten Saisonspiel übrigens ein Unentschieden - beim TuS Schildgen.

Lesen Sie jetzt