Korfball: Schwerin bastelt weiter am Aufstieg

SCHWERIN Der Schweriner KC (2.) bastelt weiterhin erfolgreich an der Rückkehr in das Korfballer-Oberhaus. In seinem fünften Oberliga -Spiel feierte der SKC mit einem 26:4 (8:1) gegen "Schlusslicht" HKC Albatros 2 den höchsten seiner bislang vier Siege.

von Von Jens Lukas

, 05.11.2007 / Lesedauer: 2 min
Korfball: Schwerin bastelt weiter am Aufstieg

Der Kampf unter dem Korb - der Schweriner KC hat ihn am Wochenende wieder mit großem Erfolg betrieben.

Das Team des Trainer-Gespanns Martin Kamphuis/Monika Halberstadt bleibt mit 8:2 Punkten auf Tuchfühlung mit der SG Pegasus Rommerscheid (1./10:2), 15:10-Sieger gegen KJ Lünen (4.).

Gegen die jungen und unerfahrenen "Albatrosse" zeigten sich die Schweriner von Beginn an feldüberlegen, verbuchten laut SKC-Geschäftsführer Otto Halberstadt allerdings keine gute Trefferquote. Mit 18 Körben in der zweiten Halbzeit legten die "Rot-Weißen" hier mächtig zu. Lennart Schwirtz (7), Susanne Alberts, Stefan Halberstadt (je 5), Janna Henke, Verena Zappe, Björn Schlachzig (je 2), Nicole Sprengel, Karen Fuchs und Youngster Benedikt Edeler trugen sich in die Korbschützenliste ein.

Der Schweriner KC 2 verteidigte seinen fünften Rang durch ein 12:12 (4:6) gegen den Verfolger KC Grün-Weiß 2 (6.). Die "Grün-Weißen" hatten anfangs gar mit 4:0 geführt. Anfang der zweiten Halbzeit schwächelte die GW-Reserve. Schwerin 2 ging mit 7:6 in Führung, lang aber in der Schlussphase mit 8:10 sowie 10:12 zurück.

Jöhren trifft fünfmal

Hendrik Schwirtz sorgte mit seinem vierten Treffer für das 12:12. Sicherster SKC-Werfer war Michael Jöhren (5). Im Team von GW-Coach Werner Seidl waren Sina Scholz und Joti Meladinis (je 3) die Goalgetter.

In der Verbandsliga übernahm Adler Rauxel A/S durch ein 17:5 (11:2) gegen Korbjäger Lünen 2 (2.) die Tabellenführung. Gegen nur sechs Lüner verfielen die Rauxeler laut Coach Patrick Fernow nicht in "Stand-Korfball". Beste Werfer waren Sebastian Hübener (7) und Johannes Langer (5).

Lesen Sie jetzt