Korfball-Trainerin schafft Rollentausch

Auf der Außenbahn

Profi-Fußballer Michael Esser geht am Geburtstag leer aus, eine Korfball-Trainerin wird zur Spielerin und ein Mannschaftsbetreuer muss mit einer Dreifachbelastung zurechtkommen. Diese und mehr Anekdoten von den heimischen Sportanlagen gibt es hier: "Auf der Außenbahn".

CASTROP-RAUXEL

, 23.11.2015, 14:11 Uhr / Lesedauer: 2 min
Antje Menzel ist Trainerin des KV Adler Rauxel in der Korfball-Regionalliga.

Antje Menzel ist Trainerin des KV Adler Rauxel in der Korfball-Regionalliga.

Michael Esser, Castrop-Rauxeler Torwart in Diensten des österreichischen Fußball-Erstligisten SK Sturm Graz, feierte am Sonntag seinen 28. Geburtstag - bei der Arbeit. Die Grazer, die derzeit Platz vier in der Tabelle belegen, mussten zum Liga-Spiel beim Zweiten, FC Red Bull Salzburg, antreten. Punkte zur Feier des Tages gab es für "Bruno" und seine Teamkameraden allerdings nicht: Graz unterlag mit 1:3.

Antje Menzel, Trainerin des KV Adler Rauxel in der Korfball-Regionalliga, hat am Samstag einen "Rollentausch" vorgenommen. Sie war nämlich vor der Partie von Adler 1 in der ASG-Halle im Trikot als Spielerin von Adler 2 gegen den HKC Albtros 2 zu sehen. Dadurch ging sie zur Korbjägerin für ihre Schützlinge Katharina Holtkotte und Yvonne Wischnewski, die für Rauxel 1 auflaufen und zudem die Adler-Reserve betreuen. Antje Menzel betont: "Ich habe als Spielerin aber natürlich nicht den Trainer raushängen lassen - nur maximal Tipps gegeben."

Emilio Kartas, Tischtennisspieler bei der DJK Roland Rauxel, verkündete einen neuen Negativ-Rekord hinsichtlich der Zuschauerzahl. Beim 8:8 des Landesliga-Wiederaufsteigers gegen den TTC Herne-Vöde III hatten sich nur drei Besucher in der Turnhalle der Martin-Luther-King-Schule an der Bahnhofstraße eingefunden. "Vom Verein fühlte sich die Mannschaft in dieser Situation im Stich gelassen", sagte Kartas und sparte dadurch nicht mit Kritik.

"Siggi" Morina, Fußball-Trainer beim FC Frohlinde und ehemaliger Goalgetter der ersten Mannschaft, bekam bereits am Samstag - einen Tag vor seinem Geburtstag am Sonntag - zwei Geschenke überreicht. Zunächst bescherten ihm seine A-Junioren-Schützlinge mit einem 4:0-Sieg im Kreisliga A-Topspiel gegen die SG Castrop. Anschließend betreute Morina die FCF-Altherren im Match gegen den VfR Kirchlinde. Und auch dieses Team gewann, hier mit 4:2.

Tim Hartwig, Mannschaftsbetreuer beim Fußball-Bezirksligisten FC Frohlinde, hatte beim Spiel gegen die Spvg Herten eine Dreifachbelastung zu tragen. Neben seiner Betreuer-Tätigkeit wirkte er nicht nur als Schiedsrichter-Assistent, sondern sorgte per Mobiltelefon für einen Liveticker, damit Co-Trainer Holger Holz auf seiner Rückreise von Norderney alles mitbekam, was an der Brandheide passierte. Holz wollte eigentlich persönlich vor Ort sein. Die Nordsee-Gezeiten hatten seine Fähre auf dem Eiland festgehalten.

Michael Göbel, ehemaliger Trainer bei der Spvg Schwerin, musste am Samstag seinem Ex-Verein wehtun. Der Bezirksliga-Aufstiegs-Coach der blau-gelben A-Junioren ist jetzt C-Junioren-Übungsleiter von Westfalia Herne. Mit diesem Team gewann er das Kreispokal-Endspiel gegen Schwerin (4:1).

Lesen Sie jetzt