KV Adler Rauxel verbessert eine Spezialität und gewinnt im Regionalliga-Duell

DTB-Pokal der Korfballer

Die Favoriten haben sich in der ersten Runde des DTB-Pokals der Korfballer keine Blöße gegeben. Der Schweriner KC 2 musste bei seiner Niederlage auch noch eine Verletzung hinnehmen.

Castrop-Rauxel

, 08.10.2019, 15:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
KV Adler Rauxel verbessert eine Spezialität und gewinnt im Regionalliga-Duell

Der KV Adler Rauxel (gelbes Trikot) gewann in der ersten Runde gegen den Schweriner KC 2. © Volker Engel

Aus Castrop-Rauxeler Sicht ist die erste Runde des DTB-Pokals erfolgreich verlaufen. Von elf heimischen Teams erreichten sieben Mannschaften die nächste Runde. Allerdings standen auch drei Castrop-Rauxeler Duelle auf dem Programm.

So trafen beispielsweise die Regionalligisten KV Adler Rauxel und Schweriner KC 2 aufeinander, was erst seit dieser Saison möglich ist.

Bereits vor zwei Wochen hatten beide Teams gegeneinander gespielt, damals hatten sich die Rauxeler mit 18:11 durchgesetzt.

„Während vor zwei Wochen der S2 die zweite Halbzeit besonders gut gelang, war es nun die erste Halbzeit, in der sie taktisch stark agierten. Adler hatte große Probleme den eigenen Angriff aufzubauen, da sie oft nur eine Wiederholung hatten“, berichtete Ina Heinzel vom Schweriner KC. Zur Halbzeit stand es 2:3.

KV Adler verbessert seine Wurfquote aus der Distanz

Nach der Halbzeitpause verletzte sich auf Schweriner Seite Philippe Demuth am Fuß und konnte nicht mehr weiterspielen. Adler verbesserte seine Wurfquote aus der Distanz und setzte sich mit 17:10 durch.

Im zweiten Duell der beiden Vereine gewann der Oberliga-Tabellenführer KV Adler Rauxel 2 mit 11:8 gegen den Ligakonkurrenten Schweriner KC 3. Der Schweriner KC 4 siegte im Spiel der Verbandsligisten mit 18:5 gegen den HKC Albatros 3.

Die Regionalligisten gaben sich allesamt keine Blöße und stehen in der zweiten Runde.

Die erste Runde des DTB-Pokals im Überblick:

Westfalen (6. Oktober)

(1) SV Stockum - Schweriner KC 5 16:9

(2) Schwerin 4 - Albatros 3 18:5

(3) Adler Rauxel 2 - Schwerin 3 11:8

(4) Schwerin 2 - Adler Rauxel 1 10:17

(5) Schwerin 6 - HKC Albatros 1 n.a. (0:5)

(6) EKC Phoenix 1 - Schwerin 1 8:37

(7) EKC 2 - SG Adler/GW 1 8:14

(8) Freilos: HKC Albatros 2

Rheinland (6. Oktober)

(9) SG Pegasus 4 - TuS Schildgen 1 5:36

(10) TuS Schildgen 4 - SG Pegasus 2 9:25

(11) TuS Schildgen 2 - TV Voiswinkel 1 22:12

(12) if Köln 1 - SG Pegasus 3 21:20

(13) Freislos: TuS Schildgen 3

(14) Freislos: SG Pegasus S1

(15) Freilos: TuS Wesseling 1

(16) Freilos: if Köln 2

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt