Lesermeinung contra Vereinspläne: So umkämpft ist die „Castrop-Rauxel-Liga“ Kreisliga B

rnFußball-Umfrage

Im vierten Teil der Castrop-Rauxeler Fußball-Umfrage nehmen wir die heute Kreisliga B unter die Lupe. Viele Teams sehen sich vorne - die Antworten unserer Leser zeigen aber ein anderes Bild.

Castrop-Rauxel

, 11.08.2019, 07:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Kreisliga B ist die Liga mit dem größten Lokalkolorit: Sieben Castrop-Rauxeler Fußballteams gehen an den Start. Eintracht Ickern musste sich in der abgelaufenen Saison dem Liga-Primus VfB Habinghorst geschlagen geben. Dieses Jahr möchte die Eintracht aber unbedingt hoch. Immerhin: Fast zwei Drittel der Castrop-Rauxeler Fußballexperten glauben an den Aufstieg.

Im Kampf um die oberen Tabellenplätze konkurrieren jedoch noch sechs weitere Castrop-Rauxeler Mannschaften mit Eintracht Ickern. Der SV Wacker Obercastrop II möchte oben mitspielen, und auch Victoria Habinghorst rechnet sich gute Chancen im Kampf um den Aufstieg aus. Die Meinungen der Umfrageteilnehmer spiegeln sich aber nicht unbedingt in den Vereinserwartungen wider. (Mehrfachnennungen möglich.)

Mit den unteren Plätzen möchten die Teams selbstredend nichts zu tun haben. Eintracht Ickern II gibt sich als Aufsteiger forsch. Die SF Habinghorst/Dingen sehen sich unter den Top-3 der Liga. Die Statistiken der Umfrage liefern ein anderes Bild.

Der TuS Henrichenburg muss erstmals seit über 15 Jahren in der Kreisliga B Recklinghausen an den Start. Einen direkten Wiederaufstieg trauen die Leser dem Verein allerdings nicht zu.

Lesen Sie jetzt