Lotto-Team um Sieberg verpasst Auftaktsieg

Radsport

Mit dem zweiten Platz von Sprintkapitän Andre Greipel musste sich das Team Lotto-Belisol um den Castrop-Rauxeler Radprofi Marcel Sieberg zum Auftakt der "Tour Down Under" in Australien zufrieden geben.

CASTROP-RAUXEL

21.01.2014, 15:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lotto-Team um Sieberg verpasst Auftaktsieg

<p>Radprofi Marcel Sieberg beginnt die neue Saison in Australien. <p></p> Foto dpa</p>

Nach den 135,0 Kilometern zwischen Nuriootpa und Angaston, nordwestlich von Adelaide, hatte im Zielspurt einer am Ende zwölfköpfigen Spitzengruppe der Australier Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) die Nase knapp vorn vor Greipel. Gerrans hat die Australien-Rundfahrt schon zweimal gewonnen, Greipel einmal.Vier Sekunden hinter Gerrans und Greipel Sieberg rollte in der zweiten Gruppe, vier Sekunden hinter Gerrans und Greipel, als 61. über die Ziellinie. "Bei mir lief es gut", berichtete Sieberg von "Down under", "soweit keine Probleme." Immerhin, die zuletzt extrem hohen Temperaturen im Süden Australiens sind zurück gegangen: "Das ist jetzt wieder gerade gut, nicht zu extrem."

Mit sechs Lotto-Fahrern war eine Ausreißergruppe von rund 60 Sportlern über den letzten Anstieg gekommen. Weshalb der belgische Rennstall über den Internet-Dienst "Twitter" sein Team lobte: "Ein starker Auftritt der Mannschaft, aber unglücklicherweise kein Sieg am Ende."

Strong performance of the team; 6 riders in a bunch of only 50 riders over the top of the last climb; Unfortunately, no win today! #tdu

— Lotto Belisol (@Lotto_Belisol)

Am Mittwoch, 22. Januar, führt die zweite Etappe über 150,0 Kilometer von Prospect nach Stirling. Trotz zweier Bergwertungen und einem Anstieg hinauf zum Zielort kündigte Sieberg an: "Diesmal war es wieder etwas knapp, aber wir versuchen es wieder." Nämlich Greipel zu seinem 15. Tagessieg in Australien ins zu lotsen.

Lesen Sie jetzt