Marcel Sieberg stürzt - Aus bei "Paris-Nizza"

Radsport

CASTROP-RAUXEL Die achttägige Fernfahrt "Paris-Nizza" ist für den Radprofi Marcel Sieberg (Team HTC-Columbia) vorzeitig beendet. Er war auf der dritten Etappe, die eigentlich über 208,0 Kilometer von Saint Junien nach Aurillac führen sollte, in einen Sturz verwickelt.

von Von Carsten Loos

, 10.03.2010, 20:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Marcel Sieberg.

Marcel Sieberg.

Marcel Sieberg habe sich am Knie verletzt, berichtete Vater Wilhelm Sieberg, es müsse wahrscheinlich genäht werden.

Nachdem über Nacht Schnee gefallen war, wurde die Etappe um 53 Kilometer verkürzt. Sieberg war von Platz 69 der Gesamtwertung in den vierten Tagesabschnitt gegangen. Er lag nach Prolog und zwei Etappen 1:13 Minuten hinter dem nun von Jens Voigt (Saxobank) als Spitzenreiter abgelösten Lars Boom (Niederlande/Rabobank).Nächstes Rennen am 21. März

Das nächste Rennen will Sieberg am Sonntag, 21. März, in den Niederlanden bestreiten: die "Eneco Ronde van her Grone Hart".

Lesen Sie jetzt