Marcel Sieberg wird 61. bei Belgien-Rundfahrt

Radsport

Der Radprofi Marcel Sieberg vom Team Lotto-Belisol hat die Belgien-Rundfahrt auf dem 61. Platz abgeschlossen. Bei dem Heimspiel seines belgischen Rennstalls kam der 31-jährige Europastädter nach insgesamt 731,8 Kilometern mit einem Rückstand von 21:03 Minuten auf den deutschen Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (Omega Pharma-Quick Step) ins Ziel.

CASTROP-RAUXEL

von Von Carsten Loos

, 27.05.2013, 10:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Castrop-Rauxeler Radprofi Marcel Sieberg war mit seiner eigenen Form nicht einverstanden und erläuterte: "Gerade am Berg hatte ich so meine Probleme."

Der Castrop-Rauxeler Radprofi Marcel Sieberg war mit seiner eigenen Form nicht einverstanden und erläuterte: "Gerade am Berg hatte ich so meine Probleme."

Auf der vierten Etappe hatte Sieberg nach 164,3 Kilometern rund um die Lacs de l´Eau d´Heure den 91. Platz belegt - 33 Sekunden hinter Tagessieger Maxim Iglinskiy (Kasachstan/Astana), der seinerseits zwei Sekunden Vorsprung auf den Lotto-Sprintkapitän Andre Greipel ins Ziel retten konnte. Zum Abschluss der Belgien-Rundfahrt, einer 175,6 Kilometer langen Ausfahrt um Banneux, landete Sieberg auf dem 65. Platz, 18:29 Minuten hinter Solo-Sieger Luis Leon Sanchez Gil (Spanien/Blanco). Den Testlauf von Greipels Sprintzug für die Tour de France beendete Siebergs Team mit zwei Greipel-Siegen und dem achten Platz des Belgiers Jurgen Roelandts in der Gesamtwertung. "Damit können wir zufrieden sein", sagte Sieberg im Ziel.

Siebergs nächster Renneinsätz: die "Ronde van Zeeland Seasports" (Niederlande) am 2. Juni.

Lesen Sie jetzt