Marcels Siebergs Team: Sauber und transparent

CASTROP-RAUXEL Neues Jahr, neue Kleider: In schicken Leibchen, gehalten ganz in Weiß und Gelb, zeigten sich die Radprofis des Teams Columbia um den Castrop-Rauxeler Berufsfahrer Marcel Sieberg jetzt bei der offiziellen Präsentation ihrer Equipe erstmals in der Öffentlichkeit.

von Von Carsten Loos

, 13.01.2009, 16:29 Uhr / Lesedauer: 2 min
Das Team Columbia um Marcel Sieberg (hinten links) will an die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen.

Das Team Columbia um Marcel Sieberg (hinten links) will an die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen.

Mit der Farbgestaltung der neuen Trikots verknüpfte Team-Manager Bob Stapleton bei der Präsentation der 25-köpfigen Mannschaft während des Trainingslagers in Cala d´Or auf Mallorca Symbolkraft: Gelb stehe im Radsport für Erfolg, betonte der Kalifornier gegenüber dem Internet-Dienst "radsport-news", Weiß für sauberes und transparentes Auftreten. Ein solches Verhalten hat sich das Team Columbia schließlich auf die Fahnen geschrieben, nicht zuletzt mit einem neuen, unabhängigen Anti-Doping-Programm.

Allein das farbliche Wechselspiel im letzten Jahr markierte die Entwicklung des früheren Teams T-Mobile über dessen Nachfolger Team High-Road zum jetzigen Team Columbia. Zu Saisonbeginn noch als Team High-Road ganz in Schwarz am Start, wechselte man bald zu Weiß. Und ab der Tour de France, als Hauptsponsor Columbia mit an Bord war, trat Siebergs Team dann in Blau auf.

Team Columbia als "Mannschaft des Jahres" geehrt Egal in welchem Dress, mit 85 Saisonsiegen war das Team Columbia in seinem ersten Jahr gleich das erfolgreichste ProTour-Team. Und vom Radsport-Magazin "Procycling" gab es die Auszeichnung als "Mannschaft des Jahres" obendrein.

Nachdem sich unter anderem der Tour-Etappensieger Linus Gerdemann und der ehemalige U23-Weltmeister Gerald Ciolek zum Team Milram verabschiedet haben, stehen neben Sieberg nur noch vier deutsche Fahrer in Stapletons Diensten: Zeitfahr-Weltmeister Bert Grabsch, Tour-Etappensieger Marcus Burghardt, das viel versprechende Talent Tony Martin und Sprinter Andre Greipel. In der Saison soll Sieberg den 14-maligen Sieger im Vorjahr, eben Greipel, bei den Spurtankünften ganz an die Spitze lotsen.Erik Zabel fungiert als Berater

Dabei kann die Sprint-Fraktion mit ihren Top-Leuten Greipel und Marc Cavendish nun auf die jahrelange Erfahrung von Erik Zabel bauen. Der sechsfache Gewinner des Grünen Trikots bei der Tour de France wurde nach seinem Karriereende vom Team Columbia als Berater verpflichtet. Sieberg freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit seinem vormaligen Kapitän, an dessen Seite er 2007 sein Debüt bei der Tour de France gab: "Wir hatten zusammen eine gute Zeit bei Milram. Von Erik können wir alle profitieren."

Lesen Sie jetzt