Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Markus Dömer spielt wieder für ABC Merklinde

Billard

Das hatte sich am Rande der Westfalen-Meisterschaften im Billard beim ABC Merklinde auf Grund seiner Anwesenheit und aktiver Mithilfe als Schiedsrichter oder Schreiber schon erahnen lassen: Spitzenspieler Markus Dömer hat sich wieder bei seinem Heimatverein angemeldet.

CASTROP-RAUXEL

, 24.06.2014 / Lesedauer: 2 min
Markus Dömer spielt wieder für ABC Merklinde

Spielt bald wieder an den Tischen seines Heimatvereins ABC Merklinde: Markus Dömer, hier bei den Deutschen Meisterschaften am Queue.

Zwar wird der Bandenspezialist noch ein Jahr für den Bergisch Gladbacher BC in der Bundesliga spielen. Aber für das kleine Billard ist der Ausnahmesportler der Karambolage-Szene ab der neuen Saison bereits wieder spielberechtigt für Merklinde.Im Kreise alter Gefährten Ein Einsatz am großen Tisch ab dem Sommer stand im Fokus. Merklinde hatte damit geliebäugelt, ein Dreiband-Team in der 2. Bundesliga zu melden. Auch Jörg Ikenmeyer (BC Neustadt), der einst mit Dömer beim ABC das Dreiband-Spiel hoffähig machte, war im Gespräch. Dömer, der sich freut, wieder im Kreise seiner alten Weggefährten zu sein: "Das waren alles lockere Ideen; wenn Bergisch Gladbach einen Plan B ohne mich gehabt hätte, wäre das gegangen." So werde er seine Zusage dort auf zwei Jahren einhalten."Einfach nur Spaß an der Sache" Dömer belegte im Kreise internationaler Spitzenspieler wie Weltmeister Torbjörn Blomdahl oder Deutschlands Nummer eins, Martin Horn, in der Bundesliga den zweiten Platz. Zuvor hatte er mit drei Bundesliga-Titeln (BF Horster Eck Essen und BCC Witten) sowie drei Pokalsiegen seine Titelsammlung beträchtlich vergrößert. Aber alleine Titel seien nun nicht mehr sein Ansporn, sagte Dömer: "Ich habe jetzt in zehn Jahren alles erreicht, sei es bei Deutschen Meisterschaften, Einsätzen in der Nationalmannschaft, auf Europa-Ebene oder beim Weltcup; ich will einfach nur Spaß an der Sache haben."

Die Merklinder können sich glücklich schätzen, ihren "verlorenen Sohn" wieder dabei zu haben. Der hatte kurzzeitig, neben seiner Bundesliga-Tätigkeit, am kleinen Billard bei den BF Schwerin angeheuert (Dömer: "Ein geselliger Verein") und dem ABC in direkten Vergleichen der Oberliga sehr zugesetzt.

Lesen Sie jetzt