Merklinde Auftakt-Sieger

Mit einem 4:1 (2:1)-Sieg gegen den Kreisliga A-Kameraden aus der Recklinghäuser Gruppe, den TuS Henrichenburg, eröffnete der SuS Merklinde die vom SuS Pöppinghausen ausgerichtete Stadtmeisterschaft.

16.07.2007, 21:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Damit erübrigt sich auch die Frage für die "Nordlichter" nach der nächsten Runde. Denn dann wäre es zu einem Interessen-Konflikt mit dem Kreispokal gekommen. Es soll nun niemand meinen, der TuS hätte es auf die Niederlage abgesehen. Gleich die erste Chance konnten sie nämlich für sich verbuchen. Doch Björn Jakobi verzog den Ball, nachdem er vorher die Merklinder Abwehr "alt" aussehen ließ.

Des einen Freud..

Das änderte sich. Marco Kaiser schlägt einen langen Diagonalpass, Emil Durmis (7.) nimmt den Ball mit und lässt dem guten Torwart Tobias Nowak keine Chance: 1:0. Der sportliche Leiter Martin Broll, der noch eine Woche den neuen Trainer "Toni" Kotziampassis vertritt, begeistert. Auf der anderen Seite ärgerte sich TuS-Coach Thomas Knüfer: "Wir machen das Ding nicht rein, und da reicht ein langer Ball!" Henrichenburg vergab erneut einen Konter durch Marcel Glacki, doch von da an hatte verstärkt Merklinde das Sagen auf der Asche. Sicher aus der Abwehr heraus, gab es nun vermehrt gute Gelegenheiten. Einen wunderschönen Spielzug über Kaiser, Nico Kresic verwertete Andrè Trottenberg mit einem tollen Heber zum 2:0 (34.). Alles gelaufen? Nein! Der Merklinder Torschütze war es, der kurz vor der Halbzeit die eifrigen Henrichenburger ins Spiel zurück brachte. Eine Flanke, die Mutterseelen allein ins Aus geflogen wäre, köpfte Trottenberg genau in den Fünfmeterraum zurück. Warum auch immer. Björn Jakobi lie ß dem SuS-Keeper Benjamin Abdija beim 1:2 (42.) keine Chance.

Nach der Pause "muckten" die TuS-ler zwar noch einmal auf, doch nach zwei guten Chancen schlugen die Merklinder eiskalt an diesem heißen Sommerabend zurück. Nach einer scharf und mit viel Effet geschlagenen Ecke von Benjamin Jakob, nutzte Nico Kresic (65.) einen Appraller zum 3:1. Und auch das 4:1 besorgte Kresic, der einen Pass von Trottenberg sicher versenkte.

"Schlag auf Schlag"

Der Viertelfinal-Gegner des SuS Merklinde wird bereits am Dienstag, 17. Juli, im Duell zwischen dem favorisierten SV Wacker Obercastrop (Bezirksliga) und dem B-Ligisten Eintracht Ickern ermittelt. Und auch an den beiden Tagen darauf sowie nach einem Tag Pause wieder ab Samstag, 21. Juli, geht es in Pöppinghausen "Schlag auf Schlag" weiter. joy

Lesen Sie jetzt