Merklinde im Wartestand - die Spiele im Blick

Fußball: Kreisliga

„Durchhalten, bis sich das Lazarett wieder lichtet“ – das ist das Motto der Kreisliga-Fußballer des SuS Merklinde (2.) vor dem Duell am Sonntag bei Arminia Holsterhausen (12.). Zudem hoffen die Merklinder, dass Eintracht Ickern/Yeni Genclik eine Überraschung gegen den Spitzenreiter gelingt.

CASTROP-RAUXEL

, 17.04.2015, 14:40 Uhr / Lesedauer: 2 min
Merklinde im Wartestand - die Spiele im Blick

Merklindes Kapitän Marco Gruszka (Mitte) fällt wegen einer Rippenverletzung aus.

Fußball-Kreisliga A HER 

Arminia Holsterhausen - SuS Merklinde  Sonntag, 15 Uhr (Gartenstraße)

Merklindes Sportlicher Leiter Martin Broll sagt: „Wir müssen gewinnen, um Spitzenreiter Firtinaspor auf den Fersen zu bleiben und damit der Rückstand von sechs Punkten nicht noch größer wird. Danach sollte sich unser Kader wieder vor der entscheidenden Phase der Saison gefüllt haben.“ In Holsterhausen fehlen beispielsweise Kevin Pögel (Bänderriss am Dienstag im Training) und Marco Gruszka (angebrochene Rippe).

Laut Broll seien die Holsterhausener „Leidensgenossen“. Sie kassierten am vergangenen Sonntag beim SC Constantin das 1:2 in der Schlussminute. Die Merklinder mussten in den vergangenen Wochen oft in der Schlussphase noch Gegentreffer hinnehmen.

SG Eintracht Ickern/Yeni Genclik - Firtinaspor Herne  Sonntag, 15 Uhr (Uferstraße)

Die SG Eintracht/Genclik (10.) kann dem SuS Merklinde im Titelrennen Schützenhilfe leisten. Die Elf von SG-Spielertrainer Serafettin Biyik empfängt am 15 Uhr an der Uferstraße den Tabellenführer Firtinapsor Herne (Hinspiel 0:3).

VfB Habinghorst - SG Herne Sonntag, 15 Uhr (Recklinghäuser Straße)

Der VfB Habinghorst (8.) empfängt die SG Herne 70, bei der es im Hinspiel ein 1:1 gab. Nachdem der VfB zuletzt beim 4:4 gegen die DJK Falkenhorst (13.) eine 4:1-Führung noch verspielt hatte, gibt VfB-Coach Helmut Schulz nun das Ziel „Gewinnen wollen“ aus. Schulz weiter: „Wir freuen uns darauf, endlich wieder daheim spielen zu dürfen.“ Verzichten muss Schulz auf den gesperrten Etienne Schwarz.

VfB Börnig - SG Castrop Sonntag, 15 Uhr (Schadeburgstraße)

Die SG Castrop (6.) muss beim Tabellennachbarn VfB Börnig antreten. Nach dem 3:3 am vergangenen Sonntag beim FC Marokko Herne (3.), hofft SG-Trainer Dennis Hasecke in Börnig auf mehr: „Ein Sieg wäre schön. Wir wissen aber, dass es ein schwieriges Spiel auf einem schwierigen Platz wird.“ Das Hinspiel gewann die SG mit 4:0.

Kreisliga A2 RE

FC Recklinghausen - TuS Henrichenburg  Sonntag, 15 Uhr

In der Recklinghäuser Kreisliga A gastiert der TuS Henrichenburg (10.) beim Tabellennachbarn FC 96 Recklinghausen (9./Am Stadion). Gerne erinnert sich der TuS an das umkämpfte Hinspiel, das er mit 5:4 gewann.  

Diese Partien stehen für die heimischen B-Ligisten an:

Kreisliga B1 HER 

Arminia Ickern - RSV Holthausen Sonntag, 15 Uhr

 

Arminia Sodingen - SuS Merklinde II Sonntag, 15 Uhr

 

SuS Pöppinghausen - Wa. Obercastrop II Sonntag, 15 Uhr

 

SC Pantringshof - FC Frohlinde II Sonntag, 15 Uhr

 

VfB Habinghorst II - SF Habinghorst Sonntag, 13 Uhr

 

SV Dingen - Falkenh. Herne II Sonntag, 15 Uhr

 

TSK Herne - SG Castrop II Sonntag, 15 Uhr

 

spielfrei: Victoria Habinghorst

Kreisliga B4 RE 

VfB Waltrop II - Henrichenburg II Sonntag, 13 Uhr

 

Nachholspiel, Donnerstag (16.April 2015)  TuS Henrichenburg II - TuS Haltern III 4:0 (1:0)

TEAM UND TORE HENRICHENBURG II: Aschenbach, Loske, Heberle (63. Hölter), Botor, Böhmer, Grenda, Schweiger, Nerger, Boschella (46. Wihler), Czaja, Scheurer (75. Müller).Tore: 1:0 (44.) Loske, 2:0 (54.) Wihler, 3:0 (68.) Schweiger, 4:0 (85.) Wihler.Bes. Vorkommnisse: Rote Karte (65.) gegen Haltern wegen Beleidigung. Rote Karte (80.) gegen Haltern wegen groben Foulspiels.

 

Lesen Sie jetzt