Nach Unwetter: Einige Castrop-Rauxeler Sportplätze sind schon wieder freigegeben

Fußball

Aufräumarbeiten und Bestandsaufnahme war angesagt nach dem Starkregen und der Windhose über Castrop-Rauxel am Mittwoch. Jetzt kehrt langsam wieder Normalität ein.

Castrop-Rauxel

, 15.07.2021, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Es gibt bereits ein Datum, zu dem die Erin-Kampfbahn nach den Verwüstungen durch eine Windhose vom Mittwoch (14. Juli) wieder bespielbar sein soll.

Es gibt bereits ein Datum, zu dem die Erin-Kampfbahn nach den Verwüstungen durch eine Windhose vom Mittwoch (14. Juli) wieder bespielbar sein soll. © Jens Lukas

Es gibt bereits ein Datum, zu die Erin-Kampfbahn nach den Verwüstungen durch eine Windhose vom Mittwoch (14. Juli) wieder bespielbar sein soll. Und auch für die weiteren Sportplätze ist eine Entscheidung getroffen worden.

Am Mittwoch hatte die Stadtverwaltung vorsorglich alle Sportanlagen gesperrt - wegen des Granulats auf den Kunstrasen, das durch den Regen aufschwemmte. Und wegen abbrechender Äste sowie stürzender Bäume.

Maresa Hilleringmann, Pressesprecherin im Rathaus, erklärte am Donnerstag, dass die Erin-Kampfbahn am Freitag, 16. Juli, wieder freigegeben werden könnte: „Zur Zeit werden alle Bäume kontrolliert, und es wird weiter aufgeräumt.“

Jetzt lesen

Alle Castrop-Rauxeler Naturrasenplätze bleiben am Donnerstag noch geschlossen. Alle weiteren Sportplätze wurden für Training und Spiel am Tag nach dem Unwetter wieder freigegeben.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt