Niederlagen für Schwerin und Wacker – Frohlinde siegt

Fußball: Vorbereitung

Eine Woche vor dem Saisonauftakt haben die heimischen Bezirksligsten noch einmal ihre Form getestet. Schwerin verlor knapp gegen Brünninghausen, der FC Frohlinde gewann gegen Horsthausen und Wacker Obercastrop fing sich eine Niederlage ein. Doch auch ein anderes Thema bewegte die Fußballer am Sonntag.

Castrop-Rauxel

, 09.08.2015, 21:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Niederlagen für Schwerin und Wacker – Frohlinde siegt

Andi Dapi (vorn) und die Spvg Schwerin unterlagen dem Westfalenligisten FC Brünninghausen mit 0:1.

Die Spvg Schwerin musste gegen den Westfalenligisten FC Brünninghausen eine knappe 0:1 (0:0)-Niederlage hinnehmen. Der Treffer der Dortmunder fiel allerdings erst in der 75. Minute durch Dominik Behrend. Schwerins Coach Thomas Faust war mit der Partie zufrieden: „Wir haben gut verteidigt und auch einige Chancen heraus gespielt.“ So scheiterte Andi Dapi mit einer Direktabnahme, Mateusz Urbanski überwand Brünninghausens Keeper Muhammed Acil freistehend nicht.

Vor dem Spiel machten beide Teams aber auch auf ein ganz anderes Thema aufmerksam: Sie zeigten dem Rassismus vor der Partie mit vielen Kärtchen die Rote Karte. Schwerins Dimitrios Makridis hatte diese Aktion organisiert, da in der vergangenen Woche das Auto von Brünninghausens Behrend mit Hakenkreuzen beschmiert worden war. Den letzten Feinschliff will sich die Spvg Schwerin am Dienstag, 11. August, gegen den TuS Harpen (Aufsteiger zur Bezirksliga 10) holen.

Der FC Frohlinde gewann am Sonntag seine Generalprobe für die am Sonntag, 16. August, beginnende Bezirksliga-Saison mit 7:0 (3:0) gegen die Spvg Horsthausen.

Gegen Aufstiegs-Verderber

Gegen die Herner, die dem FCF vor drei Jahren den Kreisliga A-Meister-Titel vor der Nase weggeschnappt hatten, sorgte Youngster Andre Muth mit einem Doppelpack (10./30.) für eine 2:0-Führung, die Dietrich Liskunov vor der Pause auf 3:0 (43.) ausbaute.

Nach dem Seitenwechsel trugen sich Arif Secen (2), Julian Rütten und Vedat Öz in die Torschützenliste ein. FCF-Spielertrainer Stefan Hoffmann betonte: „Wir dürfen das Ergebnis nicht überbewerten. Horsthausen hatte die Chance zum 1:1. Wenn die Herner treffen, verläuft so ein Spiel auch ´mal anders.“ 

Der SV Wacker Obercastrop (Bezirksliga) bezog beim ehemaligen Landesligisten Fortuna Herne im letzten Test zur neuen Saison eine 0:1 (0:0)-Niederlage. Michael Lier (63.) schoss das Tor des Tages. Wacker-Trainer Andreas Köhler: „Es war ein ausgeglichenes Spiel. Beim Gegentor haben wir einen Fehler im Aufbauspiel gemacht.“ Für die Obercastroper hatte Nico Kresic gute Torchancen, traf aber den Pfosten und zwei Mal den Keeper. 

Lesen Sie jetzt